Skip to Content
Menü

Vorarlberg: Deutliches Plus bei Veranstaltungen und Teilnehmern

Mit 1,46 Millionen Nächtigungen im Tourismusjahr 2017/18 meldet Bodensee-Vorarlberg Tourismus einen neuen Rekord. Das Plus im Vergleich zum Vorjahr beträgt 3,9%. Die rund 700.000 Ankünfte in der Region bedeuten ebenfalls eine deutliche Steigerung.

|  Das Team von Bodensee-Vorarlberg Tourismus bei der Jahreshauptversammlung 2019 (c) Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH / Roswitha Schneider

Einen wichtigen Beitrag zu diesem Rekord lieferte die Tagungsindustrie: Laut Meeting Industry Report Austria (mira) wurden 2018 in Vorarlberg 1.498 Firmentagungen, Kongresse und Seminare (+8,5%) mit insgesamt 70.143 Teilnehmern gemeldet (+2,1%). Davon entfielen 56,3% auf Firmenveranstaltungen, 21,2% auf Kongresse und 22,4% auf Seminare.

Zudem hat sich bewährt, dass Convention Partner Vorarlberg seit dem vergangenen Jahr neben dem Tagungsgeschäft – aufgrund ähnlicher Anforderungen – auch die Organisation der Gruppenreisen übernommen hat. Das Convention Bureau ist bei der Tourismusregion Bodensee-Vorarlberg angesiedelt, aber als Ansprechpartner für Veranstalter und als Tagungsdienstleister in ganz Vorarlberg tätig.

Vorreiter bei der Digitalisierung

Im "Ländle" gibt man sich mit diesen Erfolgen aber nicht zufrieden und auch weiterhin ganz stark auf die Digitalisierung. So hat die neue Convention App Vorarlberg bei zwei Kongressen bereits ihre erfolgreiche Feuertaufe erlebt und zählt nun zum Angebot für alle Veranstalter. Neben dem Veranstaltungsprogramm sind auf der App unter anderem Infos zum Öffi-Netz und zu den Freizeitaktivitäten abrufbar.

Durch die Weiterentwicklung und Ergänzung der App hat Convention Partner Vorarlberg gemeinsam mit Vorarlberg Tourismus und dem Weltgymnaestrada-Team inzwischen auch die Weltgymnaestrada-App auf Schiene gebracht. Sie wird beim Turnfest von 7. bis 13. Juli 2019 Tausenden Teilnehmern und Besuchern zur Verfügung stehen.

todayguide.at für individuelle Tipps

Eine weitere Entwicklung ist der todayguide.at. Damit können die Gäste aktuelle Tipps für sportliche und kulturelle Aktivitäten, Shopping, Kulinarik und Events in deutscher und englischer Sprache abrufen.

Auch die digitale Gästemappe gast.guide nimmt Form an: Zwei Pilotbetriebe stellen bereits Infos über Hotel und Umgebung über den „bvt.gast.guide“ auf mobilen Endgeräten, Infopoints und über das Hotel-TV zur Verfügung. Weitere 20 Hotels sollen in den nächsten Monaten dazukommen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Visit Berlin

Deutschlands Tagungsmarkt: Mehr Teilnehmer, weniger Events
mice


Solide Entwicklung im Tiroler Kongress- und Tagungsgeschäft
mice


Österreichs Tagungsbilanz 2018: Diesmal keine Zuwächse
mice