Skip to Content
Menü

Citadines Connect: Geschäftsreise-Hotels für kurze Aufenthalte

The Ascott Limited erweitert das Angebot für Kurzzeitaufenthalte: Die neue Marke Citadines Connect richtet sich speziell an Geschäftsreisende und gehört zu Citadines Apart’hotel. Die Hotels offerieren größtenteils Studios mit einer Größe zwischen 18 und 21 Quadratmetern.

Die Geschäftsreisehotels bieten schicke Unterkünfte in pulsierenden Städten und verfügen über technologiebasierte Funktionen wie mobile Schlüssel, Self-Check-in-Automaten, vernetzte Waschmaschinen oder Waschsalons, Fernseher, die für das Streaming von Inhalten geeignet sind, und Google-Cloud-Drucker.

Die Gäste erhalten an den „Grab & Go“-Countern kleine Snacks und Getränke sowie Artikel des täglichen Bedarfs. Zudem gibt es Gemeinschaftsküchen, Meeting-Pods und rund um die Uhr geöffnete Fitnessräume. Entspannung finden die Geschäftsreisende im Bereich „Refresh & Recharge“ mit privaten Schlafkabinen, USB-Ladestationen, Schließfächern und Duschräumen.

Start mit Hotels in Sydney und New York

Die beiden ersten Hotels der neuen Marke sind das Citadines Connect Sidney Airport und das Citadines Connect Fifth Avenue New York. Ascott plant zudem ein zeitnahes Rebranding bestehender Häuser - unter anderem des Temple Bar Hotel Dublin in Irland und des Domain Hotel Sunnyvale im Silicon Valley in Kalifornien.

„Während sich Citadines auf den Markt für Langzeitaufenthalte konzentriert, soll Citadines Connect das Segment der Kurzzeitaufenthalte bedienen“, erklärt Alfred Ong, Head of Global Operations bei Ascott: Wir werden Citadines Connect schon bald auch in wichtige Gateway-Städte wie Hongkong, Paris, Seoul und Tokio sowie zu beliebten Reisezielen in Südostasien bringen, wo ein hoher Bedarf an Unterkünften für Kurzzeitaufenthalte besteht.“ (red)

https://www.citadines.com/





Weitere Artikel zu diesem Thema

Wiener Hotellerie rechnet mit zähem Start nach Corona-Krise
hotel


Neue Marke: Verkehrsbüro eröffnet das erste „Bassena-Hotel“
hotel


Verkehrsbüro Group präsentiert neue Hotelmarke „Bassena“
hotel