Skip to Content
Menü

Verkehrsmittel: Das ärgert die Geschäftsreisenden am meisten

Eine Umfrage von YouGov Deutschland im Auftrag von CityLoop hat die Top 6 der Ärgernisse für deutsche Geschäftsreisende ermittelt, wenn sie unterwegs sind. Die Unpünktlichkeit und Unzuverlässigkeit der Verkehrsmittel sind demnach für 52% die größten Erschwernisse. 34% benennen auch lückenhafte Informationen bei Verspätungen als Ärgernis.

Foto: Fotolia / Gradt
Foto: Fotolia / Gradt

Die Erhebung zur aktuellen CityLoop-Geschäftsreise-Studie fand zwischen dem 18. und 23. Jänner 2019 statt. Befragt wurden 297 Arbeitnehmer ohne Führungsverantwortung sowie 290 Entscheider nach Ihren häufigsten Ärgernissen auf Reisen und ihren wichtigsten Wünschen für eine angenehme und effiziente Geschäftsreise. Dabei waren Mehrfachnennungen möglich.

Hinter der Unpünktlichkeit und Unzuverlässigkeit der Verkehrsmittel (52%) und der lückenhaften Informationen bei Verspätungen (34%) landete die schlechte Verkehrsanbindung der Flughäfen und großen Bahnhöfe mit 30% auf Platz 3 - gefolgt von der mangelhaften Fahrplan-Abstimmung der verschiedenen Verkehrsmittel (29%).

Ebenfalls 29% der befragten Geschäftsreisenden beklagten eine fehlende oder instabile WLAN-Verbindung im Verkehrsmittel – eine wichtige Grundlage für effizientes Arbeiten „on the road“. Low-Cost-Tickets mit sogenannten No-Frill-Tarifen belasten den Arbeitnehmer über die selbst zu tragenden hohen Kosten für Getränke erheblich. Dies monieren 19% und heben damit auch diesen Punkt in die Top 6 der Ärgernisse für Geschäftsreisende.

WLAN und Komfort als wichtigste Wünsche

Die gesamte Liste der belastenden Umstände ist lang. Grund genug, sich umgekehrt jene Faktoren genauer anzusehen, die den Reisekomfort erhöhen und für eine deutlich angenehmere Geschäftsreise sorgen. Kostenfreie und stabile WLAN-Verbindungen für Notebook, Tablet & Co stehen dabei nicht überraschend mit 40% an erster Stelle.

38% der Befragten wünschen sich zudem komfortable Sitzplätze und 29% freuen sich über Verkehrsmittel, bei denen eine direkte Abrechnung mit dem Arbeitgeber möglich ist. Mit jeweils 28% der Stimmen - und damit ebenfalls in den Top 6 Services für Geschäftsreisende - folgen frühzeitige und transparente Informationen über Verspätungen, eine Auswahl- und Reservierungsmöglichkeit für den Wunschsitzplatz und freundliches Personal. (red)

 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: William Perugini / shutterstock.com

Studie: Auf der Geschäftsreise überwiegt das Positive
business-travel


Foto: pixabay

Geschäftsführer machen gerne „Bleisure-Reisen“
business-travel


Foto: Tatiana Shepeleva / shutterstock.com

Künstliche Intelligenz: Hoch gehandelt, aber kaum genutzt
business-travel