14 März 2019, 16:01   
News» Hotel

Motel One steigert den Gewinn 2018 auf 150 Millionen Euro

71 Hotels mit 20.160 Zimmern, neun Neueröffnungen mit 2.773 Zimmern, 6,8 Millionen Gäste, 487 Millionen Euro Umsatz und ein EBITDA von 150 Millionen Euro: Auch für 2018 weist die Budget Design Hotelgruppe mit Hauptsitz in München wieder eine positive Jahresbilanz aus.
Foto: Motel One

Dieter Müller, CEO von Motel One


In Österreich wurde 2018 ein Umsatz von knapp 53 Millionen Euro generiert - nach 49 Millionen Euro im Jahr 2017. Die Auslastung der sechs Standorte in Wien und Salzburg mit rund 2.000 Zimmern betrug 79,3%. Die Eröffnung des Motel One Linz steht in diesem Jahr bevor, zwei weitere Standorte in Graz und Innsbruck befinden sich in der Planung.

Insgesamt konnte die Motel One Group ihren Umsatz um 22% von 401 Millionen Euro im Jahr 2017 auf 487 Millionen Euro im Jahr 2018 erhöhen. Das EBITDA stieg gleichzeitig um 23% von 122 auf 150 Millionen Euro. Die durchschnittliche Auslastung über alle Hotels hinweg ging zwar von 77,3% auf 76,5% leicht zurück, der Erlös pro vermietetem Zimmer stieg jedoch von 91 auf 95 Euro.

Neun neue Hotels mit 2.773 Zimmern

Generell war das Jahr 2018 von weiterem Wachstum geprägt: Mit dem Motel One Paris-Porte Dorée und dem Motel One Barcelona-Ciutadella erfolgte der Markteintritt in Frankreich und Spanien, während mit der Eröffnung in Glasgow das Portfolio in Großbritannien auf sieben Hotels erweitert wurde.

Im Heimatmarkt Deutschland wurden mit Lübeck, Köln-Neumarkt, München-Messe, Frankfurt-Römer, Bonn-Beethoven und Leipzig-Post gleich sechs Hotels eröffnet. Hier betreibt Motel One nunmehr bereits 71 Hotels mit insgesamt 20.160 Zimmern.

In der Entwicklung befinden sich derzeit 27 Hotels mit 8.107 Zimmern. Mit München, Düsseldorf, Koblenz und Hannover konnten fünf Standorte in Deutschland gesichert werden. Dazu kommt ein weiterer Standort in Prag. 2019 wird Motel One drei Eröffnungen in München, Linz und Warschau feiern - und damit auch den Markteintritt in Polen.

Gästezufriedenheit auf hohem Niveau

Das Gästefeedback fiel auch 2018 eindeutig positiv aus. 8,9 von 10 möglichen Punkten und eine 98-prozentige Weiterempfehlungsrate sind die Ergebnisse der Online-Bewertungen von rund 432.000 Gästen. In allen zehn Kategorien konnte das sehr hohe Vorjahresniveau mindestens gehalten, bei "Bad" und "Lage" sogar gesteigert werden.

Auch die Mitarbeiter der Hotelgruppe, die diese hohe Servicequalität ermöglichen, zeigen sich durchweg zufrieden: In der Mitarbeiterbefragung One Emotion, die bereits zum siebten Mal durchgeführt wurde, konnte mit 8,90 von 10 möglichen Punkten - nach 8,76 im Vorjahr - erneut eine Steigerung erzielt werden.

Die starke Bindung der Gäste an die Marke spiegelt sich auch im neuen digitalen Membership Programm "beOne", das 2018 gelauncht wurde. Bereits im ersten Jahr registrierten sich mehr als 300.000 Mitglieder, um von den Vorteilen wie Online-Direktbuchungen, kostenloses Mineralwasser und Late-Check-Out am Sonntag zu profitieren. (red)


tagsmotel one, bilanz 2018, umsatz, ebitda, gewinn, auslastung, neueröffnungen, eröffnungen, projekte, österreich


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising