Skip to Content
Menü

Emirates: Zahlreiche Strecken-Updates für das Jahr 2019

Emirates hat für 2019 Anpassungen der Flugpläne angekündigt. Die Südstartbahn am Flughafen Dubai wird im April und Mai 2019 temporär geschlossen, was zur Folge hat, dass viele Emirates-Flüge gestrichen, neu terminiert oder mit anderen Flugzeugen der Flotte bedient werden müssen.

Von 31. März bis 26. Oktober werden mehrere Ziele in ganz Europa - wie Athen, Rom und Zagreb - mit zusätzlichen Flügen der Boeing 777-300ER bedient. Lediglich während der Sperrzeit der Südstartbahn in Dubai werden die Frequenzen reduziert.

Nach Stockholm gibt es im Juli und August einen zweiten täglichen Service. Ab Juni 2019 wird die Airline außerdem zusätzliche Flüge nach Afrika anbieten. Dazu zählen Casablanca in Marokko, Abuja in Nigeria, Accra in Ghana sowie Conakry in Guinea und Dakar im Senegal.

Verstärkter Einsatz des Airbus A380

Um die gestiegene saisonale Passagiernachfrage zu befriedigen, wird Emirates auf einigen Routen den Airbus A380 einsetzen - und zwar zwischen dem 1. Juni und dem 30. September 2019 sowie zwischen dem 1. Dezember 2019 und dem 31. Jänner 2020 nach Boston und von 16. April bis 31. Mai 2019 nach Glasgow.

Ab dem 1. Juni 2019 wird die Fluggesellschaft ihre neu renovierte Zweiklassen-Boeing 777-200LR auf ihrem täglichen Flug von Dubai nach Rio de Janeiro einsetzen. Dieser Service wird von Rio de Janeiro viermal pro Woche nach Buenos Aires und an den verbleibenden drei Tagen nach Santiago de Chile fortgesetzt.

Weniger Flüge nach Australien

Der Flug von Dubai nach Santiago über Sao Paulo wird eingestellt. Sao Paulo wird aber weiterhin täglich nonstop mit einem Airbus A380 ab/bis Dubai bedient. Auch der Flug EK 418/419 zwischen Bangkok und Sydney wird ab dem 1. Juni 2019 eingestellt, Sydney aber weiterhin mit drei Flügen pro Tag nonstop von Dubai bedient.

Emirates-Kunden, die zwischen Bangkok und Sydney reisen, haben die Möglichkeit, über den Emirates-Partner Qantas Flüge zu buchen. Mit 31. März 2019 wird Emirates außerdem den Flug EK 424/425 aussetzen und Perth nur noch mit einem täglichen Airbus A380-Service nonstop von Dubai aus bedienen. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Qatar Airways kündigt acht neue Destinationen für 2020 an
flug


Lufthansa stationiert zwei weitere Airbus A380 in München
flug


Foto: Laudamotion

Lauda: 21 neue Destinationen ab Wien im Winterflugplan
flug