11 Dezember 2018, 08:36   
News» Bahn

Bei Tag und bei Nacht: Mit den ÖBB von Wien nach Berlin

Mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 haben die ÖBB zwei neue tägliche Direktverbindungen zwischen Berlin und Wien aufgenommen, mit denen das Bahnfahren zwischen den beiden Hauptstädten deutlich attraktiver wird.
Foto: ÖBB / Wegscheider

Seit 9. Dezember ist der ÖBB Nightjet auch zwischen Wien und Berlin unterwegs


Die Fahrgäste können dabei wählen, ob sie tagsüber schnell und umsteigefrei im komfortablen ICE reisen oder über Nacht das Schlaf-, Liege- und Sitzwagenangebot im ÖBB Nightjet nutzen möchten.

Das neue ICE-Zugpaar fährt einmal täglich von Berlin über Erfurt, Nürnberg, Passau und Linz nach Wien und umgekehrt. Damit wird erstmals eine internationale Verbindung über die neue Schnellfahrstrecke Berlin-Nürnberg geführt. Abfahrt ist in Berlin um 10.05 Uhr, Ankunft in Wien um 17.45 Uhr. Ab Wien startet der ICE um 10.15 Uhr und erreicht Berlin um 17.58 Uhr.

Für Fahrgäste, die gerne im Schlaf reisen, gibt es den ÖBB Nightjet. Die Route führt über das polnische Breslau und das tschechische Ostrau in die österreichische Hauptstadt. Der Nightjet startet täglich um 18.40 Uhr in Berlin und erreicht Wien um 7.00 Uhr. Abfahrt von Wien ist um 22.10 Uhr mit Ankunft in Berlin um 9.16 Uhr.

Mit einer neuen Eurocity-Verbindung zwischen Berlin und Krakau wird auch das Angebot zwischen Deutschland und Polen erweitert. Das tägliche Zugpaar verkehrt über Frankfurt/Oder, Zielona Gora, Breslau und Krakau weiter nach Przemysl. Die eingesetzten Wagen fahren dabei auf einem Teil der Strecke als Zugteil des ÖBB Nightjets. (red)


tagsoebb, öbb, nightjet, ice, wien, berlin


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising