Skip to Content
Menü

Wien: Neuer Bestwert bei den Nächtigungen im Oktober

Mit 1,5 Millionen Gästenächtigungen im Oktober 2018 übertraf Wien seinen bisherigen Bestwert aus dem Jahr 2017 um 6,9 %. Mit Ausnahme von Deutschland entwickelten sich dabei alle Top-10-Märkte positiv.

Wie Wien Tourismus mitteilt, wuchsen die USA, Großbritannien, China, Italien, Spanien und Frankreich im Oktober im zweistelligen Prozentbereich, Österreich, die Schweiz und Russland einstellig. Unter den 30 stärksten Quellmärkten gab es bei 22 eine positive Entwicklung, die im Fall von Kanada (+48%), Belgien (+49%) und der Ukraine (+50%) besonders deutlich ausfiel.

Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten stieg im Oktober 2018 auf 64,3% - gegenüber 62,3% im Vorjahr - und die Auslastung der Zimmer von 80% auf 83%. Dabei hatte Wien im Oktober 2018 rund 65.000 Hotelbetten anzubieten – ebenso viele wie im Oktober 2017.

Höhere Umsätze in den Hotels

Für den Zeitraum von Jänner bis Oktober 2018 hält Wien mit 13,5 Millionen Nächtigungen bei einem Plus von 4,1%. Die Bettenauslastung betrug in dieser Periode 59,3% (2017: 59,1%) und die Zimmerauslastung 77% (2017: 76%).

Die Wiener Hotellerie erwirtschaftete im September 2018 einen Netto-Nächtigungsumsatz von rund 96,2 Millionen Euro (+ 21,1%), obwohl das Nächtigungsplus in diesem Monat nur 1,4% betrug. Der nunmehr für die Monate Jänner bis September 2018 vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz machte 620 Millionen Euro aus - um 8,1% mehr als im entsprechenden Zeitraum 2017. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Wien Tourismus

Deutliches Umsatz-Plus für Wiens Hotellerie im September
incoming


Wien Tourismus: Leichtes Wachstum im September
incoming


Wien schafft neue Marke „Meeting Destination Vienna“
incoming