12 November 2018, 10:55   
News» Bahn

Von Wien nach München: WESTbahn kooperiert mit Meridian

Dank einer neuen Zusammenarbeit der WESTbahn mit Meridian und der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) werden ab April 2019 täglich drei durchgehende Verbindungen je Richtung zwischen Wien und München möglich.
Foto: WESTbahn

Das umsteigefreie Angebot verlängert die Linie WESTgreen vom Wiener Westbahnhof über Salzburg Hauptbahnhof bis nach München. Die durchgehenden Züge werden dabei von WESTbahn (in Österreich) und Meridian (in Bayern) gemeinsam betrieben.

In Bayern wird der WESTbahn-Zug wie die bisherigen Meridianzüge in Freilassing, Teisendorf, Traunstein, Bergen, Übersee, Bernau am Chiemsee, Prien am Chiemsee, Bad Endorf, Rosenheim, München Ost und München Hauptbahnhof halten – zu den gleichen Zeiten wie bisher im Meridian-Fahrplan.

Abfahrten und Ankünfte

Die Morgenverbindung Richtung Bayern startet am Wiener Westbahnhof um 5.43 Uhr und erreicht Salzburg um 8.08 Uhr. Nach einem kurzen Halt von sieben Minuten geht es um 8.15 Uhr weiter. Die Ankunft in München Hauptbahnhof erfolgt um 10.06 Uhr. Mit den Abfahrten um 8.43 Uhr bzw. 14.43 Uhr von Wien West erreicht man München um 13.06 Uhr bzw. 19.06 Uhr. Die Fahrzeit beträgt 4:23 Stunden.

In der Gegenrichtung geht es in München Hauptbahnhof um 8.55 Uhr los (Salzburg an 10.42 Uhr, Salzburg ab 10.52 Uhr). Die planmäßige Ankunft in Wien Westbahnhof ist für 13.17 Uhr festgelegt. Bei den späteren Abfahrten um 14.55 Uhr bzw. 17.55 Uhr erreichen die Reisenden die österreichische Hauptstadt um 19.17 Uhr bzw. 22.17 Uhr nach einer Fahrt von 4:22 Stunden.

Das "Guten Tag Ticket WEST" kostet für eine Person 55 Euro und für bis zu vier weitere Reisende jeweils 22 Euro zusätzlich. Fünf Personen zahlen somit insgesamt 143 Euro für beliebig viele Fahrten an einem Tag. (red)


tagswestbahn, meridian, bayrische eisenbahngesellschaft, wien, salzburg, münchen, kooperation


Advertising


Michaela Trpin
Autor:


Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert und ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising