Skip to Content
Menü

EVA Air fliegt ab Mai 2019 mit dem neuen Dreamliner nach Wien

EVA Air ersetzt die Boeing 777-300ER auf der Strecke zwischen Taipeh und Wien ab 9. Mai 2019 durch eine neue Boeing 787-9 „Dreamliner“. Das neue Fluggerät wird das erste Mal am 10. Mai 2019 vom Flughafen Wien abheben.

Foto: EVA Air
Foto: EVA Air Boeing 787 "Dreamliner" von EVA Air

Die Einführung des Dreamliners stellt einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der privaten taiwanesischen Fluggesellschaft dar. Er ist 2,4 Meter höher als die Boeing 777 und ist mit einem fortschrittlichen Luftfiltersystem für angenehmere Kabinenluft ausgestattet.

Der Rumpf und die Flügel bestehen aus einer Kombination von Verbundwerkstoffen, die für mehr Flugstabilität sorgt, das Fluggerät aber auch luftdichter macht, was die Luftfeuchtigkeit in der Kabine um das Drei- bis Vierfache erhöht. Der optimierte Kabinendruck reduziert Jetlag und Ermüdung.

Neu gestaltete Motorgehäuse reduzieren den Geräuschpegel deutlich und bieten den Fluggästen eine ruhigere und komfortablere Umgebung. Zudem ermöglichen die um 9% größeren Fenster des Flugzeuges eine bessere Aussicht und können elektronisch gedimmt werden.

Zwei Klassen mit neuem Design

Der neue Dreamliner ist für 304 Passagiere in zwei Klassen konzipiert - mit 26 Plätzen in der Royal Laurel Class und 278 Plätzen in der Economy Class. Die neuen Sitze in der Royal Laurel Class sind 58,4 cm breit und lassen sich in ein flaches Bett von einer Länge von 193 cm verwandeln.

Darüber hinaus sind die die neu gestalteten Sitze der Royal Laurel Class mit verstellbaren Sichtschutzwänden, eingebauten Aufbewahrungsschränken und extragroßen ausklappbaren Tischen zum Essen oder Arbeiten ausgestattet. Die In-Flight Entertainment (IFE)-Systeme verfügen über 18-Zoll-HD-Touchscreen-Monitore, Zusatzsteckdosen und USB-Anschlüsse.

Die Sitze in der Economy Class sind mit Lederkopfstützen ausgestattet, die sich von der Oberseite der Sitzlehne rund 15 cm nach oben verschieben und flexibel in sechs Richtungen einstellen lassen. Der Sitzabstand ist noch geräumiger als bisher und sorgt für viel Beinfreiheit. Die In-Flight Entertainment (IFE)-Systeme bieten an jedem Sitzplatz einen 12-Zoll-HD-Touchscreen-Monitor. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Neu am Flughafen Wien: Air Arabia fliegt nach Sharjah
flug


Vueling bietet tägliche Verbindung von Wien nach Florenz
flug


Ethiopian Airlines fliegt täglich von Wien nach Addis Abeba
flug