10 Juli 2018, 15:46   
News» Flug

Austrian Airlines: Deutlich mehr Passagiere im ersten Halbjahr

Austrian Airlines hat von Jänner und Juli 2018 knapp 6,4 Millionen Passagiere befördert. Das bedeutet eine Steigerung von rund 600.000 Passagieren oder 9,8% gegenüber dem ersten Halbjahr 2017.
Foto: Austrian Airlines

Neben dem Wachstum im Europa-Verkehr brachte die Einflottung einer weiteren Boeing 777 auch ein zusätzliches Passagierplus auf der Langstrecke. Das Angebot in Sitzkilometern (ASK) wurde um 4,9% auf knapp 12,9 Milliaden erhöht. In Summe verkaufte Austrian mehr als 9,8 Milliarden Sitzkilometer (RPK), was einer Steigerung um 8,1% entspricht. Die Auslastung stieg damit um 2,3 Prozentpunkte auf 75,8%.

„Unsere zusätzliche Boeing 777 kurbelte die Passagierzahlen im Juni kräftig an. Neben unserer erfreulichen Kontinentalentwicklung konnten wir auch im Interkontinentalverkehr - zum Beispiel mit der Wiederaufnahme von Tokio - voll punkten“, erklärt Andreas Otto, Vorstandsmitglied und CCO von Austrian Airlines.

Der positive Trend bei den Passagierzahlen gilt auch für den Monat Juni 2018: Der rot-weiß-rote Carrier beförderte hier rund 1,4 Millionen Passagiere. Das entspricht einem Wachstum von 10,1% gegenüber dem Vorjahr. Das Angebot in Sitzkilometern (ASK) wurde um 7,7% auf 2,7 Milliarden erhöht.

Die verkauften Sitzkilometer (RPK) stiegen um 11,9% auf knapp 2,2 Milliarden gestiegen. Die Auslastung lag im Durchschnitt bei 81,5% - ein Anstieg um 3,1 Prozentpunkte gegenüber Juni 2017. Die Anzahl der Flüge wurde im Juni 2018 im Vergleich zum Juni des Vorjahres um 6% auf 13.979 erhöht. (red)


tagsaua, austrian airlines, passagierzahlen, erstes halbjahr, juni, passagierplus


Advertising


Michaela Trpin
Autor:


Redakteurin / Senior Editor

Michaela Trpin hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert und ihre Leidenschaft fürs Schreiben und Reisen, als Teil der Redaktion, zum Beruf gemacht.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising