Skip to Content
Menü

100 Events mehr: Linz überzeugt als Tagungsstadt auf Platz 3

Linz mischt weiter an der Spitze der österreichischen Tagungsbranche mit: Nach Wien und Salzburg liegt die oberösterreichische Landeshauptstadt mit 10,5% aller Nächtigungen in der Tagungsindustrie auf dem dritten Platz. Das ist das Ergebnis des „Meeting Industry Report Austria“ für das Jahr 2017.

Insgesamt wurden im Jahr 2017 im Meeting-Bereich in Linz 88.207 Teilnehmer gezählt. Damit entfielen immerhin 8% des österreichweiten Gesamtvolumens bei Kongressen, Firmentagungen und Seminaren auf die oberösterreichische Landeshauptstadt. 

Mit 1.091 Veranstaltungen - davon 291 Kongresse, 562 Firmentagungen und 238 Seminare - wurden in den Linzer Veranstaltungsräumlichkeiten zudem über 100 Events mehr als im Vorjahr abgehalten. Am beliebtesten waren dabei Kongresse, bei denen 47.425 Gäste nach Linz kamen - ein Plus von 5% oder mehr als 2.000 Teilnehmern im Vergleich zum Vorjahr.

Aus dem Kongresstourismus konnte Linz 51.334 Nächtigungen lukrieren. Besonders Ärztetagungen entschieden sich wegen des „virtuellen Anatomiesaals“ im Deep Space 8K des Ars Electronica Center gerne für die Stadt, denn hier können erstmalig Anatomie-Studien am virtuellen, menschlichen Körper durchgeführt werden.

Meetings in Linz und Oberösterreich boomen

Der Geschäftstourismus nehme in Oberösterreich grundsätzlich einen wesentlichen Stellenwert ein, betont Andreas Winkelhofer als Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus: „Das professionelle Angebot der Tagungs- und Kongressveranstalter, die zentrale Lage und gute Erreichbarkeit aus ganz Europa sowie die gute Vernetzung des Convention Bureau Oberösterreichs sorgen für ein stetig wachsendes Interesse“.

Dies belegen auch die jüngsten Zahlen des „Meeting Industry Report Austria“: Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Veranstaltungen demnach um knapp 10% auf insgesamt 1.540. „Linz ist dabei mit fast 70% der in Oberösterreich erzielten Tagungsnächtigungen ein wichtiger Motor für das Bundesland“, so Winkelhofer.

Beliebtes Tagungsformat „Blue Meeting“

Die Stadt Linz verändert sich ständig. Das betrifft auch ihr Tagungs- und Kongresskonzept, das sich nicht an herkömmlichen Formaten orientiert. Mit dem Konzept „Blue Meeting“ rückt Linz schon seit einigen Jahren den Menschen in den Mittelpunkt und konzentriert sich auf den Mehrwert für den Businessgast.

Dabei wird Fragen nachgegangen wie: Was braucht der Mensch, um Impulse aufzunehmen? Wie kann der Tagungsort mit Botschaften und Verknüpfungen zu Kultur, Natur und Wirtschaft Ideenbringer sein? „Die Stadt Linz ist offen für Neues - und dazu wollen wir unsere Partner und Gäste auch mit Blue Meeting motivieren“, sagt Georg Steiner, Tourismusdirektor von Linz. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

MICE-Branchentreff LIZZ kommt 2020 auch nach Graz
mice


MICE-Destination London bleibt die Nummer 1 in Europa
mice


Pflicht für Eventplaner: LIZZ kommt nach Linz und Salzburg
mice