Skip to Content
Menü

Vienna House erwirbt das Vienna House Easy Bratislava

Vienna House hat mit 1. März 2018 das Vienna House Easy Bratislava im Rahmen eines Asset-Deals mit der STRABAG Real Estate GmbH erworben. Über die Kaufsumme haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Österreichs größte Hotelgruppe plant nun umfangreiche Renovierungsarbeiten für das ursprüngliche „Chopin Hotel“, das bisher von Vienna House im Management geführt wurde. So soll in der Hauptstadt der Slowakei ein „zeitgeistiges, smart-casual Hotel“ entstehen.

Einziehen werden das lässige Design der Marke „Vienna House Easy“ mit Frühstück in der Bäckerei, neue Zimmer, ein Gym, eine entspannte Co-Working-Lobby mit kommunikativer Bar und kreative Meetingbereiche. Die Umbauarbeiten im laufenden Betrieb sind vom Sommer bis Herbst 2018 geplant.

„Über die letzten neun Jahre haben wir mit den vorherigen Eigentümern einen tollen Partner an unserer Seite gehabt, um das Hotel erfolgreich zu führen. Nun werden wir Vienna House durch den Asset-Deal und die geplanten Umbauten weiter auf dem Markt positionieren“, erklärt Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender Vienna House.

Das Vienna House Easy Bratislava ist dank seiner Lage am Flughafen Bratislava eine exzellente Adresse für Geschäfts- und Urlaubsreisende. Das Hotel verfügt über 166 Zimmer und sechs Konferenzräume. Der Galvaniho Business Park ist schnell zu erreichen. Die Bar hat rund um die Uhr geöffnet und der Airport-Shuttle sorgt für einen reibungslosen Transport. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Spatenstich für die Renovierung des Palais Faber in Salzburg
hotel


Oliver Barda kümmert sich um die Kulinarik von Vienna House
hotel


Foto: Verkehrsbüro Group

Wiens größtes Vier-Sterne-Hotel wechselt den Besitzer
hotel