Skip to Content
Menü

Viermal täglich: RegioJet startet Bahnverbindung von Wien nach Prag

RegioJet nimmt ab 10. Dezember 2017 den Bahnverkehr zwischen Wien und Prag auf. Die Züge des privaten Anbieters aus Tschechien werden viermal täglich, in beide Richtungen fahren - laut einer Aussendung „zu besten Preisen und mit einem umfangreichen Leistungsspektrum“.

Im Fahrpreis inkludiert sind kostenlose Heißgetränke, Internetanschluss, Zeitungen und Magazine. Tickets ab 15 EUR sind ab sofort auf www.regiojet.at erhältlich. Gleichzeitig bereitet RegioJet die Eröffnung einer eigenen Verkaufsstelle am Wiener Hauptbahnhof vor. Für Kinder bis zum 12. Lebensjahr und für Pensionisten gibt es Ermäßigungen.

„Wir möchten zeigen, dass internationale Zugreisen so einfach und flexibel wie Busreisen sein können, aber mit einem weit höheren Komfort. Wir wollen alle traditionellen Bahnbetreiber herausfordern, die ihre Kunden auf historische, komplizierte sowie altmodische Art transportieren“, erklärt Radim Jančura, geschäftsführender Gesellschafter von RegioJet.

Die Reservierung eines Sitzplatzes in einem RegioJet-Zug soll ganz einfach sein. Dabei buchen die Passagiere immer einen bestimmten Sitzplatz. Das Ticket muss aber nicht gedruckt werden. Wenn die richtigen Sitze belegt sind, werden die Passagiere vom Bordpersonal nicht mehr aufgefordert, ihr Ticket zu zeigen. Stattdessen beginnt sofort der Bordservice.

Kostenlose Stornierung bis kurz vor der Abfahrt

Gleichzeitig bietet RegioJet volle Flexibilität bei der Buchung sowie gleichbleibende Qualität der Dienstleistung trotz des Grenzübertritts: Sollten sich die Reisepläne der Fahrgäste kurzfristig ändern, können sie die Tickets bis zu 15 Minuten vor der Abreise ihres Zuges online kostenlos stornieren. Wenn Passagiere in einer höheren Klasse als der Standard-Klasse reisen möchten, können sie zwischen der Relax-Klasse um 22 EUR und der Business Class um 29 EUR wählen. 

RegioJet ist eigenen Angaben zufolge der führende private Zug- und Busbetreiber in Mitteleuropa. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brünn und Prag und ist auch in der Slowakei, in Österreich und in anderen mitteleuropäischen Ländern tätig. Jährlich befördert es mehr als 16 Mio. Passagiere in Zügen und Bussen. Schon jetzt ist RegioJet Partner des Flughafen Wien bei den Busverbindungen nach Tschechien und in die Slowakei. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Gelungene Konferenz der Global AirRail Alliance in Wien
bahn


Foto: WESTbahn

WESTbahn: Halbstundentakt bleibt teilweise erhalten
bahn


City Airport Train ist Gastgeber für die Global AirRail Alliance
bahn