Skip to Content
Menü

Roboter mit Lederhose im neuen Motel One in München

Motel One hat sein achtes Hotel in München eröffnet: Das jüngste Haus der Budget Design Hotelgruppe liegt im neuen Stadtquartier Parkstadt Schwabing und verfügt über 434 Zimmer, die ab sofort ab 79 Euro pro Nacht buchbar sind.

Die unmittelbare Nachbarschaft zu IT-Giganten wie Amazon, Osram, dem IBM Watson IoT Center, Fujitsu, General Electric und der Deutschland-Zentrale von Microsoft soll das Hotel besonders für Geschäftsreisende interessant machen. Zu diesem Standort passt auch das Design-Thema „Laptop und Lederhose“, das künstliche Intelligenz mit Roboter „Sepp“ in seiner maßgefertigten Lederhose beispielhaft erlebbar macht. 

So beantwortet „Sepp“ beispielsweise Fragen wie „Wo ist die Bar?“ oder „Wann gibt es Frühstück?“, aber auch zu seinem traditionell bayrischen Outfit. Dieses Pilotprojekt ist nicht nur optisch ein Highlight der „One Lounge“, sondern soll darüber hinaus die Möglichkeiten der selbstlernenden Roboter für den Hotelbereich testen.

Design zwischen Tradition und Digitalisierung

Das Design-Konzept, das auf edle und traditionelle Materialien wie Messing, Hirschleder, Naturstein und Holz setzt, soll mit seiner ruhigen Farbgebung in Grau, Braun und Türkis ein hochwertiges Ambiente schaffen. In der „Business Lounge“ gibt es neben der Workbench mit großem Screen auch Sesselgruppen zum ruhigen Arbeiten und für Meetings.

Die Lobby selbst ist zugleich auch das Wohnzimmer. Hier treffen Trompetenleuchter aus Messing und Ledermöbel von Baxter und Poliform auf Retro-Konsolen von Nintendo. In der „Motel One Bar“ tanzt ein digitalisiertes Trachtenpaar an der Wand, während gemütliche Ledersofas und handgefertigte Teppiche für eine entspannte Atmosphäre sorgen. Gin-Liebhaber können aus mehr als 40 Gins wählen – darunter auch lokale bayrische Marken.

Haus mit technischen Raffinessen

Teil der dekorativen Gestaltung der „One Lounge“ ist eine künstlerische Datenvisualisierung, die Unsichtbares sichtbar macht. Auf großen Screens werden die in den letzten 24 Stunden abgesetzten Tweets aus der Münchner Innenstadt visualisiert oder die aktuellen Flugverkehrsdaten über München ähnlich farbiger Lichtstrahlen inszeniert. Das dritte Motiv bildet eine Soundkugel ab, die den Geräuschpegel der One Lounge veranschaulicht.

Die zweite Bar des Motel One – die „Cloud One Bar“ – lockt mit einem grandiosen Ausblick und einer Dachterrasse in die 12. Etage. Im Stil einer edlen Skybar dreht sich hier alles um die „Cloud“ als Datenspeicher: Auf einer verspiegelten Wand läuft symbolisch der Binärcode aus den Zahlen 0 und 1 in die Skyline Münchens. Wie Datenpakete schwebt die handgefertigte Sonderleuchte „Grand Cru“ von Massifcentral über dem großen Tresen, der von der Rückwand gelöst mitten im Raum steht. Unter dem Motto „mix it yourself“ können die Gäste gemeinsam mit dem Barkeeper ihre Drinks selbst mischen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

NOVUM Hospitality eröffnet Holiday Inn Vienna South
hotel


Eröffnung im Jahr 2021: Hotel Schani kommt nach München
hotel


Wien erhält das erste HENRI Hotel außerhalb Deutschlands
hotel