Skip to Content
Menü

Austrian Airlines: Deutliches Passagierplus auch im Juli

Austrian Airlines hat seinen Höhenflug auch im Juli höchst erfolgreich fortgesetzt: Der rot-weiß-rote Carrier beförderte knapp 1,4 Millionen Passagiere – ein Wachstum von stolzen 14,8% gegenüber dem Vorjahrsmonat.

Den Anstieg führt die Fluglinie vorwiegend auf die im Wet-Lease eingesetzten Flugzeuge von Air Berlin und die damit verbundene Aufstockung des Europa-Angebots sowie auf den stärkeren Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und Deutschland zurück. Das Angebot, gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK) wurde demnach auch um 9,8% auf mehr als 2,7 Milliarden erhöht.

Die verkauften Sitzkilometer (RPK) stiegen um 9,5% auf mehr als 2,3 Milliarden. Die Auslastung der Flüge lag im Durchschnitt bei 85,3%, was eine leichte Verringerung um 0,2 Prozentpunkte gegenüber dem Juli 2016 bedeutet. Im Zeitraum Jänner bis Juli 2017 hat Austrian Airlines in Summe mehr als 7,1 Mio. Passagiere befördert. Dies entspricht einem Anstieg von 13,8%. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines: Kostenlose Umbuchungen bis Ende Februar
flug


Austrian verlängert Covid-19-Tests auf den Hamburg-Flügen
flug


Lufthansa Group streicht Gratis-Verpflegung in der Economy Class
flug