Skip to Content
Menü

Advito und BCD Travel: Virtuelle Meetings statt Geschäftsreisen

Ausgehend von der Annahme, dass viele Unternehmen prinzipiell bereit sind, bestimmte Geschäftsreisen durch virtuelle Meetings zu ersetzen, haben BCD Travel und seine Beratungssparte Advito die Zusammenarbeit mit dem weltweiten Technologieführer Cisco weiter ausgebaut.

Advito analysiert Reisedaten, mit denen die Kunden definieren können, welche Produkte sie im Rahmen der Kooperation mit Cisco benötigen. So können Geschäftsreisen optimiert bzw. reduziert werden – ein weiterer Schritt auf dem Weg zum neuen Ansatz für „Demand & Behavior Management“. Außerdem hat Advito in diesem Zusammenhang kürzlich ein neues, wegweisendes Tool zur Berechnung von Einsparungen vorgestellt.

Der „Savings Calculator“ ermöglicht den Travel Managern einen unmittelbaren Einblick in die Einsparungen, die sie durch verschiedene Ansätze beim Management von Nachfrage, Verhalten und Ausgaben pro Kategorie erzielen könnten. Das Tool zeigt, dass die meisten Unternehmen allein mit einem „Virtual Collaboration“-Programm ihre Gesamtreiseausgaben um 4% reduzieren können, indem sie die Anzahl der Reisen zu internen Meetings und Terminen um 10% verringern.

„Eine echte Offenbarung“

„Der Savings Calculator ist eine echte Offenbarung. Er liefert überzeugende Daten und regt Diskussionen an“, schwärmt Lesley O’Bryan, Principal & Vice President bei Advito: „Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass ein Sponsor im Unternehmen sowie abteilungsübergreifende Teams die Voraussetzung für erfolgreiche Collaboration-Programme sind.

Das Verständnis der möglichen Auswirkungen von kollaborativen Technologien auf das Budget liefert den Travel Managern einen Ausgangspunkt für Gespräche mit anderen Abteilungen und der Unternehmensführung.“ Seit Beginn der Partnerschaft mit Cisco 2016 haben Unternehmen, die in ein Total Collaboration Management Programm (TCM) mit Advito investiert haben, demnach einen Return on Invest im Verhältnis 15:1 erzielt.

Erhebliche Einsparung nach kurzer Zeit

„Ein TCM-Programm zeichnet sich durch schnelle Kostensenkung aus. Unternehmen können erhebliche Einsparungen innerhalb von Monaten erzielen und nicht erst nach Jahren, wie es bei vielen anderen Möglichkeiten die Regel ist“, so O’Bryan. Er ist überzeugt, dass sich „Virtual Collaboration“ in den nächsten Jahren immer mehr durchsetzen wird: „Mit dem richtigen Programm und virtuellen Technologien können Teams überall auf der Welt zusammenarbeiten – und das zu einem Bruchteil der Kosten“.

Der Ansatz von Advito und BCD Travel für das „Total Collaboration Management“ umfasst eine Reihe innovativer Technologielösungen von Cisco, wie zum Beispiel Cloud-basierte und Meeting-Lösungen. Die Unternehmen haben dadurch eine größere Auswahl und bessere Möglichkeiten, ihren Mitarbeitern bei der Entscheidung zu helfen, ob die Zusammenarbeit virtuell vom Büro aus möglich ist oder eine Reise erfordert.

Demand & Behavior Management

Der erweiterte „Demand & Behavior Management“-Ansatz baut auf der erfolgreichen Zusammenarbeit von Cisco und Advitos Ansätzen für das „Total Collaboration Management“ auf. Dabei kommen spezifische Methoden zum Einsatz, mit denen die Unternehmen den Reisebedarf und das Kaufverhalten beeinflussen können.

„Wir sind schon jetzt führend beim Demand & Behavior Management und haben erheblich in das Wachstum in diesem Bereich investiert“, so April Bridgeman, Managing Director bei Advito und Senior Vice President bei BCD Travel. Dabei geht es darum, Unternehmen zu beraten, wie sie das Verhalten ihrer Reisenden positiv beeinflussen und eine größere Akzeptanz des Geschäftsreiseprogramms schaffen können.

„Es ist nicht länger notwendig, dass die Unternehmen Reiserestriktionen verhängen, um Kosten zu senken. Sobald wieder gereist werden darf, steigen auch die Kosten wieder. Stattdessen können die Unternehmen innovative Methoden anwenden, um die Geschäftsreisekultur grundlegend zu ändern. Viele Unternehmen nutzen bisher aber noch nicht einmal die Funktionen ihres Online-Buchungstools, um das Kaufverhalten ihrer Reisenden zu beeinflussen“, so Bridgeman. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

BCD-Umfrage: Travel Manager waren auf eine Pandemie vorbereitet
business-travel


Geschäftsreisen: London und New York bleiben beliebteste Ziele
business-travel


BCD Travel meldet leichte Umsatzsteigerung im Jahr 2019
business-travel