Skip to Content
Menü

JetClass: Business Class-Erlebnis im Privatjet

Ab sofort können Geschäftsreisende ihre Business Class-Flüge statt bei Linienfluggesellschaften auch auf Privatjets von JetClass buchen. Der neue Anbieter mit Sitz in Wien ist soeben an den Start gegangen.

Seit dem 1.  Juli 2017 bietet JetClass die ersten Flüge zwischen London und Nizza, Zürich und Brüssel, London und Brüssel sowie Olbia und Nizza an. Zu buchen sind sie zu denselben Preisen wie durchschnittliche Business Class-Tickets. Spätestens ab dem Winter sind auch Flüge ab Wien geplant. Sollte es zuvor schon Bedarf geben, können Flüge aber jederzeit realisiert werden, erklärt Florian Schramböck, Business Development bei JetClass.

Das Unternehmen wurde vom Business-Flugreisen-Guru Vladislav Zenov und Tech-Entrepreneur Wagas Ali gegründet, die mit Charterscanner bereits ein weltweites B2C-Privatjet-Buchungssystem betreiben und so über beste Branchenkontakte verfügen. Sein Hauptquartier hat JetClass in Wien aufgeschlagen, die Technik wird in Dubai abgewickelt.

Ziel des Unternehmens ist, das Business Class-Reiseerlebnis neu zu erfinden: Ohne Mitgliedschaft können Geschäftsreisende den Service in Anspruch nehmen und von Vorteilen wie kürzeren Wegen und rascherem Check-in in Privatjet-Terminals profitieren. Angesteuert werden vorwiegend kleinere Flughäfen wie Milano Linate oder Le Bourget in Paris. Ab Ende Juli werden die Flüge in den gängigen GDS unter dem Code W2 buchbar sein - ebenso wie auf der Homepage von JetClass. Hier erhalten Reisebüros 5% Provision. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Emirates erhöht die Flugfrequenz zwischen Wien und Dubai
flug


Flughafen Wien: Lauda kündigt massiven Personalabbau an
flug


Foto: Korean Air

Korean Air: Benachrichtigung, wenn das Gepäck im Flieger ist
flug