Skip to Content
Menü

City Airport Train bleibt weiter auf Wachstumskurs

Der City Airport Train (CAT) zieht eine positive Bilanz des Geschäftsjahrs 2016: Insgesamt 1,5 Mio. Fahrgäste nutzten den Wiener Flughafenzug – ein Plus von rund 4% im Vergleich zu 2015.

Einhergehend mit dem Kundenwachstum konnten auch die Umsatzerlöse um 4,1% auf 12,5 Mio. EUR gesteigert werden. Das Ergebnis vor Steuern (EBIT) liegt bei 1,9 Mio. EUR und damit unter dem Wert des Vorjahres mit 2,5 Mio. EUR. Grund dafür sind laut Vorstand Maßnahmen im Service- und Qualitätsbereich wie beispielsweise Gratis-WLAN und Steckdosen in den Zügen.

Zudem wird die wichtige Zielgruppe „Incoming“ am Flughafen Wien verstärkt mit Werbemaßnahmen und einem neuen Schalterkonzept angesprochen – und durch die neuen Unternehmenspartner Aeroflot und Peoples Viennaline kann der CAT nun noch mehr Reisenden das europaweit einzigartige Service des City Check-in direkt in Wien-Mitte anbieten. Ein völlig neuer Vertriebskanal wurde zudem mit dem On-Board-Ticketverkauf auf Austrian-Flügen aus dem Nicht-Schengen-Raum aufgemacht.

Bereits im vergangen Jahr wurde intensiv am Relaunch des „CAT Bonus Club“ gearbeitet, der heuer im April umgesetzt wurde. CAT-Kunden erhalten für ihre gutgeschriebenen Punkte damit beispielsweise den Zugang zur Priority Fast Lane bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen Wien. „Die kontinuierlich steigenden Kunden- und Umsatzzahlen bestätigen, dass die Investitionen an den richtigen Stellen gesetzt wurden“, bilanzieren die CAT-Geschäftsführer Michael Forstner und Michael Zach. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen Wien AG / Roman Boensch

Flughafen Wien: Plus bei Passagieren und Flugbewegungen
flughafen


Flughafen Wien: Starkes Wachstum hält auch im August an
flughafen


Flughafen Wien eröffnet neue „Fashion Gallery“ im Terminal 2
flughafen