Skip to Content
Menü

Österreich: Deutlich weniger verkaufte Tickets im Jahr 2016

Der österreichische Flugmarkt musste im Jahr 2016 ordentlich Federn lassen: Insgesamt lagen die Umsätze bei den Flugbuchungen um 8,8% unter dem Kalenderjahr 2015. Das zeigt der Austrian Air Travel Index (AATIX) von Amadeus Austria.

Nach einem Sommer deutlich unter dem Vorjahr zeigte das letzte Quartal 2016 noch einmal ein wechselhaftes Bild: Dem Oktober mit einem Minus von 21,4% folgten der November mit einem leichten Plus von 1,4% und der Dezember mit einem moderaten Minus von 2,2%.

„Das Jahr 2016 war geprägt von einer großen Zahl an Faktoren, die zum Teil zusammen wirkten. Dazu gehörten eine anhaltend mäßige gesamtwirtschaftliche Entwicklung, die politische Unsicherheit in einigen klassischen Urlaubsländern und Sport-Großereignisse wie die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Sommerspiele. Dass viele Österreicher – im Gegensatz zu den Deutschen – das Mittelmeer einfach mit dem Auto erreichen können, dürfte eine zusätzliche Rolle gespielt haben“, erklärt Bernhard Brauneder, Geschäftsführer von Amadeus Austria.

Der Austrian Air Travel Index (AATIX) von Amadeus Austria zählt alle Netto-Flugsegmente, die von einer repräsentativen Auswahl österreichischer Reisebüros über Amadeus gebucht werden. Die Datenerhebung erfolgt vollständig anonymisiert. Dabei werden die Flugumsätze zum Zeitpunkt der Buchung erfasst. Andere Indizes im österreichischen Markt erfassen die Umsätze zum Zeitpunkt der Ticketausstellung. (red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: China Airlines

China Airlines fliegt mit Zubringern von Österreich nach Taiwan
flug


Laudamotion wird ab 2021 eine maltesische Billig-Airline
flug


Foto: Archiv

IATA beklagt „überraschend schwache“ Erholung der Luftfahrt
flug