23 März 2017, 09:07   
News» Flughafen » Flug

Flughafen München: Eurowings startet zu 31 Destinationen

Für den neuen Sommerflugplan am Flughafen München, der am 26. März 2017 in Kraft tritt, haben die Airlines insgesamt rund 250.000 Flüge zu 238 Zielen in 68 Ländern angemeldet. Dazu gehören gleich 50 Langstreckenziele, die regelmäßig angeflogen werden.
Foto: Flughafen München GmbH

Neu auf der Langstrecke sind die täglichen Flüge nach San Francisco, die United Airlines neben Lufthansa von Ende Mai bis Anfang September anbietet. Condor legt gleich zwei beliebte Fernreiseziele in die USA auf: Las Vegas und Seattle werden ab Anfang Mai bzw. Mitte Juni zweimal pro Woche bedient. Zudem wird einmal wöchentlich Holguin im Osten Kubas angesteuert.

Die Lufthansa-Tochter Eurowings stationiert mit Beginn des Sommerflugplans gleich vier Flugzeuge am Münchner Airport. Insgesamt 31 Ziele innerhalb Europas werden von der Low-Cost-Airline bedient – vor allem in Italien, Griechenland und Kroatien. Brindisi, Cagliari, Catania, Palermo und Lamezia Terme sind ebenso mehrmals pro Woche im Flugplan zu finden wie Chania, Kavala, Heraklion, Thessaloniki, Korfu, Kos, Mykonos und Rhodos, die spanische Insel Ibiza sowie Dubrovnik, Split, Pula und Zadar.

Eurowings fliegt auch in sechs Metropolen

Besonders für Geschäftsreisende interessant: Mit Amsterdam, Edinburgh, London, Paris, Neapel und Rom steuert Eurowings auch sechs europäische Metropolen ab München an. Ein neues Ziel bietet auch die Lufthansa an: Sechs Mal pro Woche geht es nach Nantes im Westen Frankreichs. Die britische Fluggesellschaft bmi regional stockt ihr Angebot nach Rostock, Brünn und Norköpping um einen zusätzlichen Flug an den Werktagen auf. Ganz neu ab München ist eine tägliche Verbindung ins polnische Lublin.

airBaltic bietet erstmals Flüge in die litauische Hauptstadt Vilnius an, die jeden Montag, Mittwoch und Freitag in München starten. Ebenfalls neu ab München: Die spanische Fluggesellschaft Volotea fliegt ab Ende Mai zweimal wöchentlich nach Asturias/Oviedo und die russische Fluggesellschaft UTair ab Mitte April einmal täglich zum Moskauer Flughafen Vnukovo. Die österreichische NIKI übernimmt zudem den Großteil der Charterflüge von ihrem Mutterkonzern Air Berlin. (red)


tagsflughafen münchen, münchen, sommerflugplan 2017, langstrecke, lufthansa, condor, eurowings, bmi regional, air baltic, volotea, utair, niki


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising