Skip to Content
Menü

Concur: Erste integrierte Lösung für das Risiko-Management

Concur hat die erste integrierte Lösung für das Risiko-Management im Rahmen von Geschäftsreisen vorgestellt. Sie soll den Kunden bereits im Laufe des Jahres 2017 weltweit zur Verfügung stehen.

Die Herzstücke der neuen Lösung bilden der branchenweit umfassendste Datensatz zu Reisekosten und Ausgaben und ein rund um die Uhr verfügbarer Monitoring-Service, der von einem Leitfaden für die Reisevorbereitung bis zu Sicherheitsinformationen im Notfall reicht. Gleichzeitig unterstützt er bei der Kommunikation mit den Mitarbeitern und steht diesen im Auftrag des Unternehmens jederzeit zur Seite.

Anders als bisherige Lösungen, bestimmt „Concur Risk Messaging“ dabei die Daten zum Aufenthaltsort der Reisenden unter anderem über Concur Travel & Expense, Concur Mobile, Concur TripLink, TripIt von Concur und elektronische Belege. Damit wird den Travel Managern eine einzigartige Übersicht über alle Mitarbeiter geliefert, die sich möglicherweise in Gefahr befinden.

Monitoring rund um die Uhr

Das von HX Global unterstützte „Concur Active Monitoring“ bietet ein Rund-um-die-Uhr-Monitoring und die Möglichkeit, proaktiv zu kommunizieren und Hilfsmaßnahmen zu koordinieren. Dadurch können die Unternehmen ihrer Fürsorgepflicht nachkommen und die Sicherheit ihrer Mitarbeiter über alle Zeitzonen hinweg auch außerhalb der Geschäftszeiten gewährleisten.

Weitere Funktionen sind Ratschläge für die Reisevorbereitung, eine Zwei-Wege-Kommunikation über Textnachrichten, E-Mail, Telefon und über Concur Mobile, eine Ereignisanalyse und die Erstellung von entsprechenden Berichten sowie benutzerdefinierte Benachrichtigungen und Sicherheitswarnungen.

10 Millionen Sicherheitswarnungen

„Die Gefährdungen auf Geschäftsreisen reichen von politischen Unruhen bis hin zu Naturkatastrophen und terroristischen Angriffen. Vor diesem Hintergrund müssen Unternehmen sicher sein, wo sich ihre Mitarbeiter aufhalten, um diese so schnell wie möglich in Sicherheit bringen zu können“, betont Mike Eberhard, Präsident von Concur: „Unser Datenbestand geht über die herkömmlichen Angaben zu gebuchten Reiseabläufen hinaus. Bei den jüngsten globalen Ereignissen war Concur in der Lage, Mitarbeiter in betroffenen Regionen innerhalb einer Stunde zu lokalisieren.“

Im Jahr 2016 gab Concur mehr als 10 Millionen Sicherheitswarnungen aus und benachrichtigte so Geschäftsreisende über mögliche Gefahren, die an ihrem jeweiligen Aufenthaltsort bestanden. Die Anzahl der Concur-Nutzer, die Sicherheitswarnungen erhielten, stieg zwischen Jänner 2016 bis Dezember 2016 von 151.000 auf 1,3 Millionen. Das ist eine Steigerung um 770%. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: William Perugini / shutterstock.com

Studie: Auf der Geschäftsreise überwiegt das Positive
business-travel


Foto: pixabay

Geschäftsführer machen gerne „Bleisure-Reisen“
business-travel


Sommerausklang bestens besucht
business-travel