Skip to Content
Menü

Austrian Airlines: Mehr Passagiere, aber geringere Auslastung

Nach dem positiven Start ins neue Jahr mit einem Plus von 8,5% im Jänner hat Austrian Airlines die Passagierzahlen auch im Februar 2017 gesteigert: Die Fluglinie beförderte knapp 639.000 Passagiere. Das entspricht einem Wachstum von 3,2% gegenüber dem Vorjahresmonat.

Dieser Anstieg sei vor allem auf den stärkeren Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und Deutschland zurückzuführen, wie Austrian Airlines mitteilt. Das Angebot - gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK) - wurde um 2,6% auf rund 1,5 Mrd. erhöht. Die verkauften Sitzkilometer (RPK) gingen aber um 1,4% auf 1,0 Mrd. zurück.

Die Auslastung der Flüge lag damit im Durchschnitt bei 66,8% - ein Rückgang um 2,8 Prozentpunkte gegenüber Februar 2016. Im Zeitraum Jänner bis Februar 2017 hat Austrian Airlines in Summe mehr als 1,3 Millionen Passagiere befördert. Dies entspricht einem Anstieg von 5,8%. Das Angebot in ASK wurde um 2,8% auf rund 3,2 Mrd. erhöht. Die Auslastung ging um 1,7 Prozentpunkte auf 68,2% zurück. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Wachstum hält auch im September an
flug


Austrian Airlines: Erster zusätzlicher A320 landet in Wien
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines und Eurowings verstärken Zusammenarbeit
flug