Skip to Content
Menü

ITB Business Travel Corporate Day: Neueste Trends im Fokus

Die ITB Business Travel & MICE Days – heuer von 8. bis 10. März 2017 – haben es sich einmal mehr zum Ziel gesetzt, alles Wichtige zu den aktuellen Trends und Entwicklungen im Geschäftsreisemarkt zu liefern. Es geht um „Kosten senken, Risiken minimieren und Wertschöpfung steigern“.

Ausgewiesene Experten und Fachleute mit viel Praxiserfahrung wollen den Besuchern des ITB MICE Days und des ITB Business Travel Corporate Days auch heuer wertvolle Handlungsanregungen zu Themen wie Reiserichtlinie, Erfolgsmessung im Travel Management oder Möglichkeiten, um Reisekosten zu senken. Der ITB MICE Day, 8. März 2017, steht unter dem Titel „Meetings, Incentives, Convention & Events im Spannungsfeld zwischen Effektivität und Effizienz“. Dort spricht beispielsweise Dr. Charles M. Savage, President Knowledge Era Enterprise, über „Digitalization, Sustainability and Wisdom – Forces Remodeling the MICE World“.

Der ITB Business Travel Corporate Day findet am 9. März 2017 in Halle 7.1a im Raum New York 3 statt. Die Keynote hält Dr. Stefan Schulte, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) und Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, zum Thema „Kampf um Slots, Wettbewerb der Drehscheiben“.

Herausforderungen für die Reiserichtlinie

In einem ersten Vortrag beleuchtet Andrea Zimmermann, Dozentin der VDR-Akademie, die neuen Herausforderungen für die Reiserichtlinie. Die Travel Policy ist trotz zahlreicher Softwaretools am Markt ein wichtiges Instrument für das Travel Management. Regelungen werden benötigt, auch in Zeiten von neuen Airline-Angeboten, Ancillaries und Sharing Economy. In ihrem Vortrag geht die Expertin außerdem auf neue Service-Apps für Reisende, Webmeetings als Teil von Reiserichtlinien und Open Booking ein.

In der anschließenden Podiumsdiskussion wird der Frage „Hoteleinkauf in der Klemme?“ nachgegangen. Jan Berghold, Travel Manager GfK , Michael Krenz, Geschäftsführer des Corporate Rates Club und Dr. Christian Temath, Director Sourcing Solutions HRS, klären unter der Moderation von Andreas Konkel, Travel Management Diehl Stiftung, auf, wie das Travel Management mit Airbnb-Buchungen umgehen kann oder wie das Procurement auf die Übernahme von Starwoord durch den Wettbewerber Marriott reagiert.

Wie misst man den Erfolg im Travel Management?

Wie Erfolgsmessung im Travel Management funktioniert, erläutert Christoph Zimmerli, Head of Travel Services F. Hoffmann-La Roche Ltd.. In seinem Vortrag geht er darauf ein, welche Key Performance Indicator sinnvoll sind. Bei den „Business Travel Awards 2016“ des Travel Industry Clubs wurde die neue Travel Community Plattform „Swan“ ausgezeichnet. In ihrem Vortrag erläutert Yvonne Moya, Director Global Travel, Event and Fleet Services Unilever Enterprise & Technology Solutions, welchen Nutzen die neue Plattform mit sich bringt.

Wie man Reisekosten clever senken kann, wird anhand von vier Beispielen präsentiert: Entschädigungszahlungen bei Verspätungen und Stornierungen einfordern, alternative Flughafenparkplätze buchen, Mehrwertsteuer im Ausland zurückfordern und Gesamtkosten berechnen. Die anschließende Podiumsdiskussion mit Carsten Knauer, Fachausschuss Business Travel BME, und Inge Pirner, DATEV eG und VDR-Präsidiumsmitglied, moderiert Oliver Graue, Chefredakteur biztravel. Danach werden in vier weiteren Präsentationen unter der Moderation von Gerd Otto-Rieke neue Optionen für das Travel Management vorgestellt.

Rechtliche Fallstricke bei Dienstreisen

Zusätzlich finden am 8. März 2017 die Workshops des ITB Business Travel Days im Raum Regensburg statt. So erläutert Anne-Katrin Schulz, Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE), in ihrem Workshop „Rechtliche Fallstricke bei Dienstreisen“ und was Travel Manager in puncto Sozialversicherungs-, Steuer- und Aufenthaltsrecht beachten müssen.

Sie erklärt beispielsweise, was passiert, wenn eine Auslandsentsendung nicht rechtzeitig bei den zuständigen Stellen gemeldet wird und wie wichtig der Unterschied zwischen einer Dienstreise und einer Auslandsentsendung ist. In einem Vortrag klären Alexander Langhans, Geschäftsführender Gesellschafter Visumpoint GmbH, und Olaf Heinen, Geschäftsführer Business Visum GmbH, über die Problematiken im Visaprozess auf.

 

Der Fachbesucherausweis zur gesamten ITB Berlin ist online im ITB-Ticketshop für 50 Euro erhältlich. Die Teilnahme an allen Seminaren der ITB Business Travel Days ist darin bereits enthalten. Weitere Informationen sind auf www.itb-kongress.de zu finden.(red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

ITB Business Travel Forum nimmt Kurs auf die Zukunft
business-travel


FCM expandiert in Deutschland mit eigener Niederlassung
business-travel


ITB Business Travel Forum: Wissen für Travel Manager
business-travel