Skip to Content
Menü

Austrian Airlines: DCC kommt jetzt auch für Gruppen

Die bisher geltende Ausnahmeregelung für Gruppenbuchungen bei Austrian Airlines und Lufthansa gehört schon bald der Vergangenheit an: Ab 1. Juni 2017 wird auch hier auf alle Neubuchungen der beiden Airlines die Distribution Cost Charge angewandt.

Für Gruppen bei SWISS wurden die 16 EUR von Anfang an eingehoben. „Im Zuge der Vereinheitlichung des Gruppengeschäfts werden die Konditionen bei Gruppenbuchungen harmonisiert und vereinfacht“, bestätigt Stefan Linhart, Director Sales Austria, im Gespräch mit tma.

Seit der Umstrukturierung im Vertrieb, die bereits im Sommer 2016 begonnen hat, ist Stefan Linhart bekanntlich für alle drei Premium-Marken der Lufthansa Gruppe in Österreich verantwortlich. Geändert hat sich, dass Thomas Kreillechner, seit Jahren das Gesicht der Lufthansa in Österreich, nun von München aus den Vertrieb für Süddeutschland leitet.

Bei Brussels Airlines bleibt vorerst alles beim Alten, die Vertriebsverantwortung liegt schon jetzt bei Austrian. Änderungen soll es erst geben, wenn die Airline neu aufgestellt ist. Eurowings wird mittelfristig auch in das Portfolio des österreichischen „Statthalters“ eingegliedert. Davor müssen aber steuerliche Vereinbarungen geschlossen werden. Der neue Österreich-Sales Manager der Eurowings soll demnächst vorgestellt werden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Austrian Airlines und ÖBB begrüßen 100.000 AIRail-Passagiere
bahn


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: 40 Flüge mehr pro Woche im Sommer 2020
flug


Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug