Skip to Content
Menü

Emirates erhält neue Generationen des A380 und der B777

Emirates hat mit der Aufnahme der neuen Generationen der Flugzeugtypen Airbus A380 und Boeing 777-300ER in ihre Flotte begonnen. Der neue Airbus A380 wurde diesen Monat geliefert. Die neue Boeing 777-300ER, die sich unter anderen durch eine neue Business Class auszeichnet, wird noch im Laufe des Novembers übernommen.

Die bekannte Bord-Lounge für die First und die Business Class und die Spa-Duschen in der First Class werden auch in der neuen Generation des Airbus A380-388Q zu finden sein. Dazu kommen aber zahlreiche Neuheiten wie etwa eine überarbeitete Sitzkonfiguration: Durch die Verlagerung der Crew-Ruhezone wurden 25 zusätzliche Sitzplätze in der Economy Class geschaffen, sodass hier nun 426 Sitze zur Verfügung stehen. In der Business und der First Class bleibt es wie bisher bei 76 bzw. 14 Sitzplätzen.

Die neue A380-Generation zeichnet sich zudem durch ein Upgrade der Business Class mit einem neuen, eleganten Design aus. Darüber hinaus sind die Gepäckfächer ausschließlich über dem Mittelgang angebracht und bieten so 28 Prozent mehr Stauraum. Während des Geschäftsjahres 2016/17 sollen insgesamt sieben Airbus A380 der neuen Generation ausgeliefert werden, 51 weitere sind bestellt. Zum Einsatz werden sie hauptsächlich auf der Ultra-Langstrecke kommen.

Neue Sitze in der Business Class

Die neue Generation der Boeing 777-300ER punktet vor allem mit völlig neuen Sitzen in der Business Class. Sie lassen sich in ein komplett flaches Bett mit einer Länge von 198 Zentimetern verwandeln und verfügen über eine eigene Minibar und persönliche Bildschirme, die mit einer Bilddiagonale von rund 59 Zentimetern zu den größten der Branche zählen. Fotomaterial gibt es dazu aber leider noch nicht.

Die neue B777 wird zudem eine verbesserte Sitzplatzkonfiguration mit zwei zusätzlichen Plätzen in der Economy Class bieten. Somit stehen hier insgesamt 306 Sitze bereit. Mit 8 bzw. 42 Sitzen bleiben die First und Business Class hingegen unverändert. Auch die Waschräume bekamen einen neuen Look, der sich durch eine moderne Holzoberfläche, ein verbessertes Lichtdesign und eine neue Seitenwandverkleidung auszeichnet. Bis Ende des laufenden Geschäftsjahres sollen weitere sechs B777-300ER der neuen Generation die Flotte von Emirates ergänzen. Insgesamt sind 27 Maschinen dieses Typs bestellt.  (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: China Airlines

China Airlines: Neue Tarifstruktur zum 60. Geburtstag
flug


Lufthansa stationiert zwei weitere Airbus A380 in München
flug


Foto: ANA

Catering und Amenity Kits: ANA verbessert den Bordservice
flug