Skip to Content
Menü

Air Berlin und NIKI: Starke Nachfrage für neue Business Class

Seit rund zwei Wochen bieten Air Berlin und NIKI auch auf den Kurz- und Mittelstreckenflügen eine Business Class an – und die wird sehr gut angenommen, wie die Fluggesellschaften berichten. Insgesamt rund 15.000 Sitze wurden bereits reserviert – Tendenz steigend.

„Die aktuellen Buchungszahlen zeigen, dass es die richtige Entscheidung war, eine Business Class auch für unsere Europaflüge einzuführen. Damit sind wir einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum Netzwerkcarrier gegangen“, verkündet CEO Stefan Pichler. Gleichzeitig sehe man eine gestiegene Nachfrage für die Business Class auf der Langstrecke ab Berlin und Düsseldorf mit Zubringerflügen aus deutschen und europäischen Städten.

Derzeit ist die Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke auf die erste Sitzreihe beschränkt. Weil dabei der Mittelplatz garantiert frei bleibt, bedeutet das lediglich vier Sitzplätze pro Flugzeug. „Weil die Akzeptanz alle Erwartungen klar übertroffen hat, prüfen wir aber bereits, ob wir das Angebot schon bald auf weitere Sitzreihen ausweiten“, so Pichler.

Die Passagiere der Business Class erhalten an Bord einen erfrischenden Smoothie in Bio-Qualität der Berliner Fruchtmanufaktur „Proviant“. Zudem können sie aus dem umfangreichen Menü kostenfreie Snacks und Getränke auswählen – und ab 90 Minuten Flugdauer auch ein warmes Gericht. Für zusätzlichen Komfort sorgt ein gemütliches Kissen.

Zugang zu Lounges und Wartebereichen

Zwei Gepäckstücke mit jeweils bis zu 32 Kilogramm sowie zwei Handgepäckstücke mit jeweils bis zu 8 Kilogramm sind im Preis inkludiert. Die voll-flexiblen Tickets können kostenlos umgebucht und erstattet werden und auch Reservierungen für einen Gang- bzw. Fensterplatz sind kostenfrei. Zu den weiteren Vorzügen zählen beispielsweise das Einchecken am Priority-Schalter, die Fastlane an der Sicherheitskontrolle sowie der Zugang zu Lounges und exklusiven Wartebereichen.

Teilnehmer des Vielfliegerprogramms „topbonus“ sammeln für jeden Flug in der Business Class doppelte Meilen – und zur Einführung noch bis 31. Dezember 2016 werden ihnen sogar 300 Prozent der Entfernungsmeilen gutgeschrieben. topbonus-Meilen können bei Verfügbarkeit auch für Upgrades in die Business Class genutzt werden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa Group verlängert Rückkehrer-Flugplan bis 31. Mai
flug


Austrian Airlines präsentiert Plan für Neustart nach der Krise
flug


Foto: Lufthansa

Lufthansa Group: Rückkehrer-Flugplan gilt vorerst bis 17. Mai
flug