Skip to Content
Menü

BCD Travel investiert weiter in China und in Hongkong

Der Vertrag ist bereits unterschrieben: BCD Travel übernimmt die mehrheitlichen Anteile an seinem Joint Venture in China und Hongkong und stärkt damit seine Position in einer der weltweit am schnellsten wachsenden Wirtschaftsregionen.

„Zu dieser Investition haben wir uns nach umsichtiger und langfristiger Planung entschieden“, erklärt Greg O’Neil, President Asia Pacific von BCD Travel: „Das Joint Venture in Greater China führen wir gemeinsam mit unserem Partner MF Jebsen. Als neuer Mehrheitsgesellschafter freuen wir uns darauf, unsere Produkt- und Dienstleistungsangebote in diesem wichtigen Markt zu erweitern.“

Der Vertrag schließt BCD Travel China und BCD Travel Hongkong ein. Die neue BCD Travel Greater China wird insgesamt mehr als 470 Mitarbeiter an drei Standorten in China sowie einem Standort in Hongkong beschäftigen. Mit 1,4 Mrd. Einwohnern und einem durchschnittlichen Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 6,8% pro Jahr, bietet die Region dem Unternehmen beträchtliche Wachstumschancen im Raum Asien-Pazifik.

„Dieser Schritt demonstriert unsere offensive Akquisitionsstrategie“, sagt John Snyder, President und CEO von BCD Travel: „Wir wachsen in Märkten, wo die Nachfrage nach Geschäftsreisedienstleistungen steigt – und wir wachsen dort, wo uns unsere Kunden haben möchten. In einem der weltweit größten Märkte bietet uns BCD Travel Greater China neue Geschäftsmöglichkeiten.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

BCD Travel: „Back to Travel Guide“ als Hilfe für Travel Manager
business-travel


Geschäftsreisen: Quarantäne, Abstand und Hygiene sind die größten Sorgen
business-travel


BCD-Umfrage: Travel Manager waren auf eine Pandemie vorbereitet
business-travel