Skip to Content
Menü

Qatar Airways: Neue Regelung für Transitvisum in Doha

Qatar Airways, die Qatar Tourism Authority und das Innenministerium von Qatar haben ein überarbeitetes System für Touristenvisa vorgestellt, das sich an jene Passagiere richtet, die in Doha auf der Durchreise sind.

Durch die neuen Regeln können Passagiere bei einer Transitzeit von mindestens fünf Stunden am Hamad International Airport bis zu 96 Stunden -  also vier ganze Tage - in Qatar bleiben. Dafür müssen sie vorab kein Einreisevisum beantragen. Bisher konnten sie bei einer Transitzeit von mindestens acht Stunden maximal 48 Stunden im Emirat verbringen.

Die Änderung soll den Zwischenaufenthalt einfacher und attraktiver machen und einen zusätzlichen Wert für die lokale Wirtschaft erzielen, indem sie Qatars Position als anziehendes Touristenziel stärkt, heißt es in einer Aussendung.

Das Transitvisum ist für Passagiere sämtlicher Nationalitäten nach Bestätigung der Weiterreise und Durchführung der Passkontrollen kostenlos bei jeder Einreise am Hamad International Airport erhältlich. Alle Visa werden dabei nach freiem Ermessen des Innenministeriums freigegeben und ausgestellt.

Um das Beste aus dem Transitaufenthalt in Qatar herauszuholen, bietet Qatar Airways Holidays den Besuchern verschiedene Stopover-Pakete an. Diese beinhalten Wüsten-Safaris, City Tours, Besuche des Katara Cultural Village, des Souq Waqif, der Museen und Kunstgalerien, architektonische Touren sowie Hotelbuchungen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Qatar Airways vergrößert Streckennetz auf 40 Destinationen
flug


Dreimal pro Woche: Qatar Airways fliegt wieder nach Wien
flug


Qatar Airways kündigt acht neue Destinationen für 2020 an
flug