21 September 2016, 10:39   
News» Flug

Air France: Erster „Dreamliner“ fliegt im Jänner 2017 nach Kairo

Am 9. Jänner 2017 wird die erste Boeing 787 von Air France zu ihrem Premieren-Flug von Paris nach Kairo abheben. Der „Dreamliner“ wird dabei über die neueste Kabinengeneration verfügen – mit 30 Sitzen in der Business Class, 21 in der Premium Economy Class und 225 in der Economy Class.
Foto: Air France

Air France führt neue Sitze in der Premium Economy Class ein


Schon jetzt werden 36 Flugzeuge vom Typ Boeing 777 mit den neuen Kabinen ausgestattet und ab dem kommenden Winter insgesamt 32 Destinationen anfliegen. Dabei werden auch zum ersten Mal die neuen Sitze in der Premium Economy Class zum Einsatz kommen.

Sie sind um 2,5 cm breiter und mit komfortableren Sitzkissen sowie einem verstärkten Rückenbereich ausgestattet. Der Sitzabstand fällt um 5 cm höher aus als in der Economy Class. Die Rückenlehne bietet einen Neigungswinkel von 130 Grad und dank einer um 2,55 cm breiteren Mittellehne ist auch mehr Platz zwischen den Sitzen.

Ab August 2017 sollen weitere 44 Maschinen vom Typ Boeing 777 umgerüstet werden – und ab dem Winter 2017 dann auch die gesamte Flotte der Airbus A330. Zudem evaluiert Air France die Erneuerung der Kabinen in allen Airbus A380, die ab 2019 erfolgen könnte.

Neues Service-Konzept für die Business Class

Gleichzeitig investiert die französische Airline auch in die Software: Bereits seit Mai 2016 wird auf ausgewählten Flügen von Paris nach Singapur und New York ein neues Service-Konzept in der Business Class angeboten, mit dem die Fluggäste an Bord wie in einem gehobenen französischen Restaurant begrüßt werden sollen.

Die Crew nimmt dabei die Menüwünsche jedes Fluggasts persönlich auf, deckt den Tisch wie in einem Restaurant individuell und serviert die Gerichte einzeln an den Tisch. Für die entsprechende Schulung des Personals gibt es eine Kooperation mit dem Paul Bocuse Institut. Gegen Ende dieses Jahres soll der Service auch auf den Flügen nach Tokio­Haneda eingeführt werden – und 2017 dann auf weiterem Strecken.

Auf den neuen „Dreamliner“ ist Air France übrigens so stolz, dass die Fluglinie noch vor dem offiziellen Erstflug nach Kairo am 7. und 8. Jänner 2017 vier „Willkommensflüge“ über Paris mit je zwei Stunden und 30 Minuten Flugzeit organisiert. Wer sich dafür interessiert: Die Tickets sind ab Anfang Dezember erhältlich… (red)


tagsair france, boeing 787, dreamliner, erstflug, paris, kairo, premium economy class, sitze, kabine, boeing 777, airbus a330, airbus a380, service, service-konzept, business class, restaurant


Advertising


Autor:


Chefredakteur / tma

Wolfgang Tropf ist freier Journalist und schreibt seit mehr als 20 Jahren über Reise- und Touristik-Themen. Für den Profi Reisen Verlag betreut er das Magazin tma und tma online.




Der Artikel hat Ihnen gefallen? Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!


Advertising