Skip to Content
Menü

Lufthansa und Air China wollen ein Joint-Venture fixieren

Die Gespräche für ein gemeinsames Unternehmen von Lufthansa und Air China, das die Fluglinien bereits im Juli 2014 angekündigt hatten, sollen noch in diesem Monat abgeschlossen werden.

Die AUA-Mutter erhofft sich dadurch einen besseren Zugang zum zweitgrößten Luftverkehrsmarkt der Welt nach den USA. Laut Insidern wird Lufthansa-Chef Carsten Spohr das Abkommen am 20. September 2016 in Peking unterzeichnen.

Für die Lufthansa wäre es nicht das erste dieser Art: Die Fluggesellschaft betreibt mit der US-amerikanischen United Airlines und Air Canada ein Joint-Venture für die Strecken über den Atlantik und mit All Nippon Airways (ANA) für Japan-Flüge. Mit diesen Fluglinien arbeitet die Lufthansa ebenfalls in der Star Alliance zusammen. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Lufthansa Group: 50 Prozent der Flotte sind bald wieder in der Luft
flug


Austrian Airlines führt eine kostenlose Rückreise-Garantie ein
flug


600 Millionen Euro Finanzpaket: Austrian Airlines ist gerettet!
flug