Skip to Content
Menü

Emirates: Yangon und Hanoi sind neu im Streckennetz

Emirates hat eine neue tägliche Verbindung von Dubai nach Yangon in Myanmar und weiter nach Hanoi in Vietnam aufgenommen. Mit der neuen Strecke, auf der eine Boeing 777-300ER zum Einsatz kommt, bedient die Fluglinie nun zwölf Destinationen in sieben Ländern Südostasiens.

Mit den zwei täglichen Emirates-Flügen ab Wien können die beiden neuen Destinationen mit nur einem Stopp in Dubai bequem erreicht werden. Der Flug EK388 verlässt Dubai um 03.30 Uhr und kommt um 11.40 Uhr in Yangon an. Weiter nach Hanoi geht es um 13.00 Uhr mit Ankunft um 15.30 Uhr. Der Rückflug EK389 startet um 22.50 Uhr in Hanoi und landet um 00.20 Uhr am nächsten Tag in Yangon. Der Weiterflug erfolgt um 01.50 Uhr mit Ankunft in Dubai um 05.05 Uhr.

Yangon ist zwar seit einigen Jahren nicht mehr die Hauptstadt von Myanmar, aber immer noch die größte Metropole und das wichtigste Wirtschaftszentrum des Landes. Hanoi – die Hauptstadt im Norden von Vietnam – ist nach Ho Chi Minh Stadt (Saigon) im Süden die zweite Destination von Emirates in diesem aufstrebenden Land. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Dreimal pro Woche: Emirates nimmt Flüge nach Wien wieder auf
flug


Emirates nimmt die Passagierflüge nach Wien wieder auf
flug


Corona-Krise: Emirates-Kunden haben jetzt drei Optionen
flug