Skip to Content
Menü

Lufthansa zeigt Interesse an Strecken von Air Berlin

Nach Angaben des deutschen „Handelsblatt“ verhandelt Lufthansa darüber, Strecken des wirtschaftlich angeschlagenen Konkurrenten Air Berlin zu übernehmen. Dies sei eines von mehreren Szenarien, die für Air Berlin durchgespielt werden, heißt es.

Europas größte Fluggesellschaft spricht dem Blatt zufolge mit Air-Berlin-Großaktionär Etihad über einen solchen Deal. Interesse habe die Lufthansa offenbar an allen Air-Berlin-Strecken, die nicht über die Drehkreuze Düsseldorf oder Berlin führen. Eurowings würde dabei die Slots - also die Start- und Landerechte - an Flughäfen wie Hamburg oder Nürnberg übernehmen sowie rund 40 Flugzeuge samt Crew.

Vom NIKI-Drehkreuz Wien ist in dem Bericht keine Rede. Allerdings gehört Air Berlin seit kurzem keines der Flugzeuge mehr. Die Maschinen sind alle geleast. Theoretisch, so wird spekuliert, könnte Eurowings die Leasingverträge und das Personal übernehmen. Oder man entscheidet sich für einen sogenannten „Wet Lease“. Dabei würde Air Berlin Flugzeuge und Crews an Eurowings vermieten.

Entscheidung soll bis Oktober fallen

Eurowings würde in diesem Szenario auf einen Schlag wachsen, ohne dass neues Fluggerät beschafft werden müsste. Außerdem hätte die Lufthansa-Billigtochter einen Wettbewerber im Markt weniger und auch ihr Problem mit dem Pilotenmangel gelöst, schreibt das „Handelsblatt" mit Verweis auf Luftfahrtexperten.

Darüber hinaus hätte sich die Lufthansa mit der Übernahme von Strecken schon mal wichtige Teile des Geschäfts von Air Berlin gesichert, sollte diese in noch ernstere Probleme geraten. „Wir wollen natürlich unseren Heimatmarkt sichern", wird in der Zeitung ein namentlich nicht genannter Lufthansa-Manager zur Strategie hinter den Überlegungen zitiert. Bis spätestens Oktober sollen die Verhandlungen abgeschlossen sein. Sprecher der drei Konzerne wollten die Informationen in der Zeitung nicht kommentieren. (apa/red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Viertes Ziel in Kanada: Lufthansa fliegt erstmals nach Ottawa
flug


Lufthansa Group: Neue Gebühr für die Sitzplatzreservierung in der Premium Eco
flug


Foto: Wizz Air

Wizz Air expandiert weiter: Sechs neue Routen ab Wien
flug