Skip to Content
Menü

Medizintourismus: Mondial zieht eine erste Erfolgsbilanz

„Best Treatment“ von Mondial zieht nach den ersten sechs Monaten eine positive Bilanz: Die Anzahl der Anfragen nach medizinischen Behandlungen in Österreich steigen ständig. Ein weiterer Ausbau der Marke ist daher geplant.

„Täglich mehrere Anfragen von ausländischen Agenturen zu den Leistungen sowie Interesse von Partnern aus dem Medizin- und Gesundheitsbereich haben in den letzten Monaten unseren Kurs bestätigt“, berichtet Jaroslav Kulikov, Hauptverantwortlicher für das Medizinprodukt bei Mondial: „Wir freuen uns auch immer über neue Partneranfragen und wählen diese mit Sorgfalt aus, um so die beste Qualität für unsere Gäste anbieten zu können“.

Der Start von „Best Treatment“ erfolgte vor einem halben Jahr mit dem Erscheinen eines russisch-englischen Katalogs, der maßgeschneiderte medizinische Services und Reiseleistungen von renommierten Anbietern aus dem Gesundheitsbereich in Österreich beinhaltet. Gleichzeitig erfolgte der Launch der Website. Derzeit werden rund 50 Partner international vermarktet.

Erfolgreiches Marketing im Ausland

„Eine Vielzahl an Marketing- und Sales-Aktivitäten im On- und Offlinebereich hat Best Treatment in den ausländischen Märkten bereits Bekanntheit verliehen“, so Kulikov. Dazu zählen Produktpräsentationen am saudi-arabischen Markt, die Teilnahme an mehreren Workshops und Messen in Osteuropa oder die Durchführung eines Online Webinars mit über 600 Teilnehmern aus dem GUS-Raum.

„Mit einem Newsletter wollen wir unsere Kunden und Partner laufend mit Neuigkeiten zum Thema Medizintourismus in Österreich und Best Treatment versorgen. Künftig werden wir auch das Suchmaschinen-Marketing verstärkt auf dem russischen Markt einsetzen“, sagt Kulikov. Die Website wird zudem mit weiteren Features – wie zum Beispiel mit einem Blog – erweitert. Eine deutschsprachige Version der Homepage ist geplant. 2017 soll zudem eine Neuauflage des Katalogs folgen.

Medizinvisum für Österreich als Ziel

Mit dem Thema Medizintourismus ist man auch bei der Wirtschaftskammer auf ein offenes Ohr gestoßen. Gemeinsam wird an einem Konzept zur Positionierung Österreichs als Medizindestination im Ausland gearbeitet. Zudem beschäftigt sich die „Arbeitsgruppe Visaadministration“ der Wirtschaftskammer mit dem Thema „Einführung eines Medizinvisums für Österreich“. Den Online-Katalog von „Best Treatment“ findet man auf der Website www.best-treatment.com. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Stadt Wien

Tourismusbarometer 2019: Ist der Höhenflug schon vorbei?
incoming


Foto: Oberösterreich Tourismus GmbH / Robert Maybach

Linzer Tourismus knackt den Nächtigungsrekord von 2009
incoming


Frühe Ostern: Wien mit weniger Nächtigungen im April
incoming