Skip to Content
Menü

„Ryanair Rooms“: Billigflieger will auch Unterkünfte vermitteln

Ryanair beendet die bestehende Partnerschaft mit Booking.com und wird mit „Ryanair Rooms“ am 1. Oktober 2016 einen eigenen Service zur Vermittlung von Unterkünften starten.

Dann soll auf der Ryanair.com-Website neben der Autovermietung, die im August 2015 in Kooperation mit CarTrawler gestartet wurde, auch die „größte Auswahl an Hotels, Hostels, Pensionen, Ferienhäusern und Privatunterkünften zu den günstigsten Preisen“ bereitstehen – Fünf-Sterne-Hotels inklusive.

Immer mehr der 116 Millionen Kunden würden sich neben den Flugreisen noch weitere Angebote von Ryanair wünschen, erklärt Chief Marketing Officer Kenny Jacobs: „Daher sehen wir es als natürliche Entwicklung an, dass Ryanair.com das Amazon der Fluganbieter wird. Wir freuen uns auf Anfragen von interessierten Partnern, die gemeinsam mit uns die Reisebranche revolutionieren wollen“. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Laudamotion

Lauda: Neue Destinationen und Flugzeuge im Sommer 2020
flug


Foto: Laudamotion

Einigung bei Laudamotion: Keine Kündigungen für Piloten
flug


Foto: Laudamotion

Konflikt bei Lauda könnte auch Austrian-Passagiere betreffen
flug