Skip to Content
Menü

ÖBB Railjets fahren künftig wieder direkt nach München

Ab Sonntag, 12. Juni 2016, können die ÖBB wieder einen durchgehenden Railjet-Verkehr auf der Strecke Budapest-Wien-Salzburg-München anbieten. Die Kontrollen durch die deutsche Polizei erfolgen künftig direkt im Zug.

Bisher mussten die Fahrgäste der Railjets am Hauptbahnhof in Salzburg auf eine Zuggarnitur am gleichen Bahnsteig umsteigen, weil die Polizei ihre Grenzkontrolle nur am Bahnsteig durchführen wollte. Ab 12. Juni können die Kunden nun wieder wie gewohnt bequem im Zug sitzen bleiben und direkt ohne Umsteigen nach München reisen. Damit verkehren künftig wieder alle ÖBB-Züge zwischen Österreich und Deutschland direkt.

Durch die Grenzkontrollen, die während des Railjet-Aufenthalts in Salzburg erfolgen, verlängert sich allerdings die Aufenthaltszeit um zwölf Minuten. Bei der Ankunftszeit am Münchner Hauptbahnhof muss daher mit einer Verspätung zwischen drei und sieben Minuten gerechnet werden. Ein Beispiel: Der Railjet, der aktuell um 08:56 Uhr in Salzburg abfährt, kommt bisher planmäßig um 10:34 Uhr in München an. Ab 12. Juni wird die Abfahrtszeit in Salzburg auf 09:08 Uhr verlegt und die Ankunftszeit auf 10:37 Uhr.

Nicht auf gültige Reisedokumente vergessen!

Zusätzlich zum Fahrplan muss auch die Zugbildung geändert werden. Vielfach sind die Railjets als Doppelgarnitur mit mehr als 800 Sitzplätzen zwischen Wien und Salzburg unterwegs. Im Gegensatz zu bisher wird ab 12. Juni die von Wien-Flughafen an der Zugspitze angeordnete Zuggarnitur ab Salzburg weiter nach Innsbruck und Bregenz geführt. Die Railjet-Garnitur von Budapest über Salzburg nach München wird sich hingegen am Zugschluss befinden.

Die ÖBB ersuchen die Reisenden weiterhin, bei den Fahrten nach Deutschland unbedingt gültige Reisedokumente mit sich zu führen. Die von München über Salzburg fahrenden Railjets und EC-Züge in Richtung Wien, Graz und Klagenfurt sind ohnehin schon seit letztem Jahr direkt und planmäßig sowie ohne Umsteigen in Salzburg auf Schiene. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

ÖBB feiern 10.000 Kunden beim Carsharing-Service „Rail&Drive“
bahn


ÖBB: Alle internationalen Nachtzüge sind wieder unterwegs
bahn


Österreich Werbung und ÖBB starten Kampagne für Inlandsurlaub
bahn