Skip to Content
Menü

Austrian sucht 160 neue Piloten und 400 Flugbegleiter

Die Lufthansa hat ihre Flüge von den österreichischen Bundesländerflughäfen Innsbruck, Salzburg und Graz nach Frankfurt an Austrian Airlines abgegeben. Für die rot-weiß-rote Tochter bedeutet das einen kleinen Wachstumsschub.

Seit vergangener Woche bietet Austrian vier tägliche Verbindungen zwischen Graz und Frankfurt an, die bisher von Lufthansa bedient wurden. Die Strecken zwischen Innsbruck und Frankfurt sowie zwischen Salzburg und Frankfurt wurden zuletzt von Austrian bereits im Wet-Lease für Lufthansa geflogen und nun ganz in die Verantwortung der Österreicher abgegeben.

In Summe bietet Austrian damit seit 27. März 2016 bis zu 296 Flüge pro Woche zwischen Österreich und Deutschland an – davon bis zu 119 aus den Bundesländern und 177 ab Wien. Dazu gehören Verbindungen von Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien nach Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Zwei zusätzliche Airbus A320 für Austrian Airlines

Mit der Übernahme des Nachbarschaftsverkehrs wird auch die Austrian-Flotte wachsen: Noch in diesem Jahr soll der heimische Carrier zwei zusätzliche Airbus A320 erhalten. Künftig werden somit 81 Flugzeuge bei Austrian im Einsatz sein. Gleichzeitig steigt auch der Personalbedarf: Insgesamt sollen 160 neue Piloten eingestellt werden. Die zum Jahresanfang kommunizierte Zahl von 100 gesuchten Piloten erhöht sich somit um 60.

Mit der Suche nach 130 fertig ausgebildeten Piloten (sogenannten „ready entries“) für die Flugzeugtypen Dash, Airbus und Embraer wurde bereits begonnen. Bewerbungen können auf der Karriereseite der Lufthansa Group abgegeben werden. Zusätzlich plant Austrian ab Mitte des Jahres rund 30 Pilotenanwärter (sogenannte „ab initios“) aufzunehmen und in Zusammenarbeit mit dem Lufthansa Flight Training auszubilden. Die Suche soll sich dabei auf den österreichischen Markt konzentrieren.

Zudem nimmt die Fluglinie rund 400 neue Flugbegleiter auf. Die Hälfte davon wird noch gesucht. Hier war man zum Jahresanfang noch von 200 zusätzlichen Mitarbeitern ausgegangen. Bewerbungen können hier abgegeben werden. Austrian Airlines beschäftigte per Ende 2015 rund 950 Piloten und 2.030 Flugbegleiter. Mit den Neuaufnahmen sollen diese Zahlen nach der entsprechenden Fluktuation auf rund 1.030 bzw. 2.260 steigen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Flughafen München GmbH

Deutschland beschließt Erhöhung der Luftverkehrssteuer
flug


Foto: Austrian Airlines

Neue Verbindung: Austrian Airlines fliegt nach Boston
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines meldet Ergebnis-Rückgang um 85 Prozent
flug