Skip to Content
Menü

Ferienland Kufstein gründet eigenes Convention Bureau

Mehrere Top-Locations für Events machen Kufstein und seine Umgebung zu einer der führenden Kongressdestinationen in Tirol. Das soeben neu gegründete Kufstein Convention Bureau soll diese Botschaft nun auch in die weite Welt hinaustragen.

Bei einem Treffen der federführenden Kongress- und Seminarpartner des Ferienlandes Kufstein stellte Renate Danler, Kongress Consultant und ehemalige Geschäftsführerin der Wiener Hofburg, die Ergebnisse ihrer Studie zum großen Potenzial der Region als Kongressdestination vor. Dabei wurde die Gründung des Kufstein Convention Bureaus (KCB) beschlossen, das mit finanzieller und personeller Unterstützung des Tourismusverbands Ferienland Kufstein das Angebot für Meetings, Kongresse, Incentives und Events ausbauen soll.

Das Ziel ist, schon bald zu den drei führenden Kongressstädten im österreichischen Alpenraum zu zählen. Das neue Convention Bureau wird daher auf Fachmessen wie der Access Wien, der IMEX Frankfurt und der Wiener Fachmesse BIZ aktiv für den MICE-Standort Kufstein werben. Auch Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft sollen sich für Kongresse in Kufstein einsetzen.

Festung Kufstein als MICE-Zugpferd

Als Zugpferd soll bei den Bemühungen vor allem die historische Festung Kufstein dienen, die sicherlich zu den spektakulärsten Event-Locations Österreichs zählt. Das Multifunktionsgebäude mit seiner Gastronomie, den Event-Kasematten und der überdachten, 2.430 Quadratmeter großen Freiluft-Arena bietet eine einzigartige Erlebniswelt für bis zu 4.000 Gäste und eignet sich damit für Konzerte, Live-Acts, Mitarbeiterevents, Jahrestreffen oder Produktpräsentationen.

Weitere Top-Locations sind zum Beispiel die Kala-Alm in Thiersee auf rund 1.400 Metern Seehöhe und das Festspielhaus in Erl. Kufstein selbst verfügt über sechs Tagungsräume, die von kleineren Seminarräumen bis zum 493 Quadratmeter großen Stadtsaal mit modernster Tagungstechnik und Catering reichen. Großteils zu Fuß erreichbare Locations für Seminare, Kongresse und Symposien bieten auch die beiden führenden Kongress-Hotels Andreas Hofer (94 Zimmer) und Stadt Kufstein (73 Zimmer) sowie die Fachhochschule Kufstein und die zahlreichen Tagungshotels an, die das ganze Jahr über betrieben werden.

Zwei neue Hotels im ersten Halbjahr

Dazu kommen noch heuer zwei neue Hotels: Im April eröffnet das Traditionsrestaurant Auracher Löchl seinen neuen Hotelbereich „Träumerei #8“ und im Juni empfängt das Arte Hotel seine ersten Gäste im neuen Kulturquartier, das im kommenden Jahr mit Tagungszentrum, Stadttheater, Wohnraum, Büros, Shopping- und Parkmöglichkeiten fertig gestellt wird. Somit stehen den Tagungs- oder Eventgästen in und um Kufstein rund 1.000 Betten in mehr als 500 Gästezimmern zur Verfügung.

Tiroler Gemütlichkeit und kurze Wege sprechen genauso für Kufstein wie kulturelle Höhepunkte und kulinarischer Genuss: Hüttenabende, Schnapsverkostungen, Wanderungen im Naturschutzgebiet Wilder Kaiser, Abenteuer-Teambuilding und Highlights wie die Tiroler Festspiele Erl bilden den optimalen Ausgleich zu jedem Tagungsprogramm. Das Team des Kufstein Convention Bureau ist künftig unter convention@kufstein.com und 05372 / 62207 erreichbar. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Montforthaus Feldkirch: Positiver Ausblick auf den Herbst
mice


Conventionland Tirol: Spannende MICE-Geschichten in München
mice


Kufstein wird zum Denkraum im alpenländischen Tourismus
mice