Skip to Content
Menü

BCD Travel: Mehr Langstreckenflüge im Jahr 2015

Im Geschäftsjahr 2015 verzeichneten interkontinentale Flüge auf dem deutschen Geschäftsreisemarkt einen Zuwachs von 3% gegenüber Vorjahr – gemessen an der Anzahl der von BCD Travel ausgestellten Tickets. Dieser Aufwärtstrend hält bereits seit 2009 an, wie der aktuelle „BCD Travel Cities & Trends Report“ zeigt.

Im weltweiten Länderranking werden weiterhin die USA, China und Indien am häufigsten aus Deutschland angeflogen. Auf dem jeweils ersten Platz der nationalen, europäischen und interkontinentalen Städterankings halten sich auch 2015 wieder Berlin, London und Shanghai.

Im europäischen Länderranking führt Großbritannien vor Österreich, Frankreich und der Schweiz, auf die die aktuelle Ausgabe ein besonderes Augenmerk legt – inklusive Business-Knigge für Geschäftsreisen in die Schweiz. Gemessen an der Anzahl der von BCD Travel ausgestellten Tickets aus der Schweiz zog es Schweizer Unternehmen 2015 in erster Linie nach Düsseldorf, London und New York.

Russland liegt um 21% unter dem Jahr 2014

Außerdem zieht der Report eine Bilanz der Krisen 2015: Russland hat mit Wirtschaftssanktionen, sinkenden Ölpreisen und einer Abwertung seiner Währung zu kämpfen und verliert 21% gegenüber dem Vorjahr. Die andauernden politischen und wirtschaftlichen Querelen in Venezuela bringen ein Minus von 15%. In Tunesien hinterlassen die Anschläge im März, Juni und November 2015 ihre Spuren mit einem Rückgang um 14%.

Die Anzahl der Geschäftsreisen nach Frankreich lag 2015 um 10% unter dem Vorjahresniveau, was vor allem auf die Anschläge im November 2015 zurückzuführen ist. Brasilien machen die Rezession und der Ausbruch des Zika-Virus bis heute nur leicht zu schaffen (-6%). Die Türkei kommt mit einem Minus von 3% glimpflich davon. Das entspricht den normalen Schwankungen im Reiseverhalten.

Deutlich weniger Geschäftsreisen nach Paris

„Während der Pariser Anschlag auf Charlie Hebdo Anfang 2015 noch wenig Einfluss auf den Geschäftsreiseverkehr zwischen Deutschland und Frankreich hatte, sieht es mittlerweile anders aus. Ein Blick auf das komplette vergangene Jahr zeigt: Die Verunsicherung hat zugenommen. Die Anzahl der Geschäftsreisen nach Paris lag 2015 um 10% unter dem Vorjahresniveau“, berichtet René Zymni, Vice President Commercial Central Europe bei BCD Travel.

Weiters zeigt die Studie, dass sich deutsche Vielreisende vor allem mit Meilensammeln, der Lufthansa und günstigen Flugangeboten beschäftigen, wie eine Auswertungen der meistbesuchten Foren auf www.insideflyer.de ergab. Der „BCD Travel Cities & Trends Report“ erscheint zweimal jährlich und steht auf www.bcdtravel.de/report zum Download bereit. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Geschäftsreisereport 2020: Wie funktioniert nachhaltiges Reisen?
business-travel


Foto: istockphoto.com

BCD Travel: Neue Studie zu Geschäftsreiseprogrammen
business-travel


Foto: istockphoto / jphotostyles

BCD Travel erhält den TMC Elite Status von SAP Concur
business-travel