Skip to Content
Menü

Kempinski eröffnet im Jahr 2016 fünf neue Luxushotels

Europas älteste Luxushotelgruppe wird im Laufe dieses Jahr fünf neue Hotels eröffnen – in Italien, in China, im Libanon, in Ghana und in Saudi Arabien. Besonders interessant ist dabei sicherlich das San Clemente Palace Kempinski in Venedig.

San Clemente Palace Kempinski Venice

Das neue Luxushotel befindet sich in einem ehemaligen Kloster auf der privaten Insel San Clemente und wird bereits ab 24. März 2016 seine ersten Gäste empfangen. Weitläufige Gärten, antike Innenhöfe und eine historische Kirche aus dem 12. Jahrhundert nehmen die Gäste mit auf eine Zeitreise, während die Piazza San Marco nur zehn Minuten Bootsfahrt entfernt ist.

190 Zimmer und Suiten bieten je nach Lage einen Blick auf die imposante Kulisse der Stadt, die Lagune, den Lido, die Innenhöfe oder die Parkanlage. Klassisches Dekor, warme Farben, traditionell hohe Decken und weitläufige Gänge treffen auf typisch venezianische Elemente. Drei Restaurants und drei Bars sorgen für die passende Kulinarik – ganz in der Tradition der italienischen Küche. Ein Tennisplatz, ein Golfübungsplatz, ein beheizter Außenpool, eine Joggingstrecke und der „Kempi Kids‘ Club“ komplettieren die Ausstattung.

Kempinski Hotel Fuzhou

Fuzhou ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Fujian und eine wichtige Hafenstadt an Chinas Südostküste. Das Kempinski Hotel Fuzhou befindet sich im Geschäftsviertel Jin An und ist Teil eines umfangreichen Immobilienprojekts, das neben dem Hotel eine Wohnanlage, Büros sowie ein Einkaufs- und Unterhaltungszentrum gleich nebenan beherbergt.

Mit historischen Stätten der Han- und Tang-Dynastien ganz in der Nähe, will das Hotel das traditionelle und moderne China verbindet. 327 Zimmer und Suiten, ein Fitness-Club und ein Kempinski The Spa auf 550 Quadratmetern, das von Resense Spa S.A. betrieben wird, stehen bereit. Das kulinarische Angebot umfasst acht Restaurants und Bars – darunter feine chinesische Küche, ein Steakhaus und ein Paulaner Brauhaus.

Der säulen-freie Thaihot-Ballsaal mit seinen 1.410 Quadratmetern kann in drei abgetrennte Bereiche geteilt werden und bietet Platz für insgesamt 1.200 Personen. Darüber hinaus stehen sieben gut ausgestattete Veranstaltungsräume mit 35 bis 80 Quadratmetern Profis zur Verfügung. Ein Garten mit 710 Quadratmetern und einem Pavillion ist die erste Wahl für Hochzeiten und Empfänge im Freien. Die Eröffnung ist im zweiten Quartal 2016 geplant.

Kempinski Summerland Hotel & Resort Beirut

An der Küstenlinie des Libanon direkt an der Stadtgrenze Beiruts gelegen, entsteht derzeit auf 65.000 Quadratmetern Fläche das Kempinski Summerland Hotel & Resort Beirut als künftiger Hotspot für Gäste und Einheimische. Nicht weit entfernt vom Rafic Hariri International Airport Beiruts, wird das Hotel über 153 Zimmer und Suiten, zwei Restaurants mit internationaler und libanesischer Küche sowie verschiedene Bars verfügen.

5.000 Quadratmeter privater Sandstrand, eine Marina mit 47 Liegeplätzen, ein 1.500 Quadratmeter großes Spa, Pool-Landschaften, Wasser-Ski, Segeln und Tauchen sollen ausreichend Gelegenheit für Freizeitaktivitäten und zur Entspannung bieten. Die Eröffnung ist im zweiten Quartal 2016 geplant.

Kempinski Hotel Gold Coast City Accra

Mit dem Kempinski Hotel Gold Coast City Accra, das über 269 Zimmer und Suiten verfügt, bringt Kempinski bisher unerreichten Luxus in die größte Stadt Ghanas. Das erste Hotel der Gruppe im Land ist seit November 2015 bereits teilweise geöffnet. Ideal inmitten der Stadt gelegen, bietet es die größten Zimmer in Accra, dazu zwei Restaurants, eine Lobby-Lounge mit Sitzmöglichkeiten im Freien, eine Cocktailbar und eine Pool-Lounge.

Für Tagungen, Konferenzen und sonstige Veranstaltungen stehen 1.700 Quadratmeter zur Verfügung – darunter der größte Ballsaal der Stadt. Ladengeschäfte auf einer Fläche von 7.000 Quadratmetern ergänzen den Hotelkomplex. Auf 3.000 Quadratmetern entsteht zudem mit dem Resense Spa der größte und luxuriöseste Wellness-Bereich in Westafrika. Zehn Behandlungsräume, Entspannungsbereiche, ein Hammam und ein Yoga-Studio sind vorgesehen. Das Grand-Opening soll im zweiten Quartal 2016 stattfinden.

Kempinski Al Othman Hotel - Al Khobar

Das Kempinski Al Othman Hotel in Al Khobar verfügt über 141 Zimmer, 57 Suiten – inklusive zwei Präsidenten-Suiten und einer Royal Suite mit einer Größe von 250 Quadratmetern – sowie 20 Apartments mit Hotelservice. Für das leibliche Wohl sorgen neun Restaurants, Cafes und Bistros. Darüber hinaus verfügt das Haus über ein Fitness-Center, einen Pool und ein luxuriöses Resense Spa.

Nur 20 Minuten von der Autobahn nach Bahrein und 45 Minuten vom King Fahd International Airport direkt im wirtschaftlichen Zentrum der Stadt gelegen, bietet das Hotel vor allem Geschäftsreisenden den perfekten Ausgangspunkt für ihre Reise. Verschiedenste Tagungs- und Veranstaltungsräumlichkeiten inklusive zweier Bankett-Säle mit jeweils 1.080 Quadratmetern und ein Business Center für höchste Ansprüche stehen für sie bereit. Die Eröffnung ist im zweiten Quartal 2016 geplant.

Das Kempinski-Portfolio umfasst derzeit 72 Hotels in 31 Ländern. Weitere 33 Projekte befinden sich aktuell in der Entwicklung – darunter das Kempinski Hotel The Wave in Muscat (Oman) und das Kempinski Hotel Riga in Lettland, die beide voraussichtlich im ersten Halbjahr 2017 eröffnen werden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Österreichs Hotelmarkt wächst um mehr als 12.000 Zimmer
hotel


B&B Hotels kündigt weitere Häuser in Wien und Villach an
hotel


AMEDIA startet Expansionswelle: 15 neue Hotels bis Ende 2021
hotel