Skip to Content
Menü

Lufthansa Group: Neue Destinationen im Sommerflugplan

Die Airlines der Lufthansa Group – Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings, Lufthansa und SWISS – bieten ihren Kunden im Sommerflugplan 2016 mehr als 23.140 Flüge pro Woche über ihre Drehkreuze Frankfurt, München, Zürich, Wien und Brüssel.

Insgesamt verbinden die fünf Fluglinien im Sommer 316 Ziele in 101 Ländern. Im Vorjahr waren es noch 321 Ziele in 103 Ländern. Darüber hinaus ergänzen mehr als 18.000 Codeshare-Flüge mit rund 30 Partnerairlines das Flugangebot, was ein nahezu weltweites Netz schafft. Die Sommerflugpläne gelten von Sonntag, 27. März 2016, bis Samstag, 29. Oktober 2016.

Lufthansa listet in ihrem Sommerflugplan 205 Ziele auf und bietet insgesamt rund 10.712 Flüge pro Woche an. Neu auf der Langstrecke ist San Jose im Herzen des Silicon Valleys in Kalifornien, das ab 1. Juli 2016 fünfmal wöchentlich angeflogen wird und eine interessante Alternative zum nur rund 70 Kilometer entfernten San Francisco bietet. Neue Europaziele ab Frankfurt sind Alicante (einmal wöchentlich) und Tirana in Albanien mit täglichen Flügen.

Neu von München nach Denver und Teheran

Ergänzend zum Frankfurter Programm bietet Lufthansa über ihr Drehkreuz in München neue Langstreckenflüge nach Denver (USA) und Teheran (Iran) an. Die Stadt an den Rocky Mountains wird ab 11. Mai 2016 fünfmal in der Woche angeflogen und die iranische Hauptstadt ab 4. Juli 2016 dreimal wöchentlich.

Lufthansa fliegt ab München in diesem Sommer auch mehr Urlaubsdestinationen an. So geht es ab Pfingsten erstmals einmal wöchentlich nach Santorin und Korfu sowie ab 24. April viermal wöchentlich nach Porto. Dazu kommen noch neue Flüge mit dem Partner British Midland ab München ins englische Southampton, nach Norrköping in Schweden und Bergamo in der Lombardei.

In Osteuropa fliegt Lufthansa erstmals von München ins ungarische Debrecen und nach Rzeszow im Südosten Polens. Odessa in der Ukraine steht ab 31. März 2016 mit zwei wöchentlichen Flügen wieder auf dem Flugplan. Tallin ist eine weitere neue Destination ab München. Die Hauptstadt von Estland wird zusammen mit Adria Airways zweimal täglich ab München angeboten.

Gleich neun neue Flugziele bei Brussels Airlines

Brussels Airlines startet mit neun neuen Zielen in die Sommersaison. Dabei wird die neue Langstreckendestination Toronto ab Ende März 2016 fünfmal pro Woche direkt mit Brüssel verbunden. Eine Kooperation mit dem Star Alliance Partner Air Canada ermöglicht es zudem, auch zahlreiche andere Städte in Kanada via Toronto zu erreichen. Accra in Ghana wurde im letzten Winter neu ins afrikanische Streckennetz aufgenommen und wird nun zum ersten Mal auch im Sommer angeflogen.

Weitere neue Urlaubsziele bei Brussels Airlines sind Nantes (Frankreich), Heraklion und Thessaloniki (Griechenland) sowie Jerez de la Frontera, Teneriffa und Gran Canaria (Spanien). Mit Belfast ist auch ein Neuling in der Lufthansa-Gruppe im Flugplan zu finden, der nicht zuletzt sechs neue Flüge pro Woche zwischen Brüssel und Nürnberg beinhaltet. Insgesamt bietet Brussels Airlines im Sommer 2016 rund 815 Flüge pro Woche innerhalb Europas und 95 auf der Langstrecke an.

Eurowings fliegt zu 130 Destinationen in 41 Ländern 

Eurowings fliegt im kommenden Sommerflugplan 2016 von den Standorten Berlin-Tegel, Dortmund, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Stuttgart und Wien in 41 Länder zu insgesamt 130 Destinationen. Sieben davon sind Langstreckenziele. Erstmals werden dabei Boston (USA) und Mauritius ab Köln bedient. Außerdem werden im Sommer auch Bangkok und Phuket (Thailand), Punta Cana und Puerto Plata (Dominikanische Republik) sowie Varadero (Kuba) zum ersten Mal geflogen.

Innerhalb Europa werden ab Köln neue Verbindungen nach Varna (Bulgarien), Alicante und Mahon (Spanien), Brindisi (Italien), Bodrum, Samsun und Kütahya Zafer (Türkei), Varna (Bulgarien), Edinburgh und East Midlands (England), Kavala (Griechenland), Lissabon (Portugal) und Bastia (Frankreich) angeboten. Von Hannover geht es erstmals nach Antalya, von Stuttgart ins kroatische Pula, von Hamburg nach Ibiza (Spanien), Cagliari und Pisa (Italien) von Berlin nach Cagliari (Italien) und von Wien nach Rom (Italien), Faro (Portugal), Bastia (Korsika), Valencia und Alicante (Spanien).

Weniger Neuigkeiten bei SWISS und Austrian

Swiss International Air Lines (SWISS) wird im kommenden Sommerflugplan ihr Angebot ab Zürich und Genf anpassen. Neu wird ab Zürich die spanische Hafenstadt Alicante bedient und ab Genf die süditalienische Feriendestination Lamezia Terme. Auf zahlreichen Verbindungen werden die Frequenzen erhöht. Im Laufe des Sommerflugplans, der insgesamt 102 Destinationen in 46 Ländern beinhaltet, werden zudem Flüge zu mehreren Langstreckenzielen auf die neue Boeing 777-300ER umgestellt.

Austrian Airlines bietet im Sommerflugplan 2016 insgesamt 130 Destinationen in 55 Ländern an. So geht es täglich nach New York, Washington, Toronto und Chicago und sechsmal pro Woche nach Miami. Gleichzeitig stehen 31 wöchentliche Nonstop-Flüge nach Asien bereit: Mit einer Boeing 767 geht es fünfmal pro Woche nach Beijing. Shanghai, Bangkok und Tokio werden bis zu täglich mit einer Boeing 777 aus Wien angesteuert und Hongkong ab Herbst fünfmal pro Woche.

In Europa sind Jerez (Spanien) und Bari (Italien) neu im Flugplan zu finden. Außerdem bietet Austrian einen dritten Flug pro Woche nach Catania auf Sizilien und einen zweiten Flug nach Olbia auf Sardinien an. Neapel wird mit zwei zusätzlichen Flügen dann insgesamt fünfmal pro Woche angeflogen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: abta

abta-BTL: Neues am und vom Salzburg Airport
flug


Foto: abta

abta Praxistag: Umgehen mit Bleisure, NDC & WHIM
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Wachstum hält auch im September an
flug