Skip to Content
Menü

HRG: Geschäftsreiseprogramme auf dem Prüfstand

Mit „HRG OptiView“ gibt die Hogg Robinson Group (HRG) den Travel Managern die Möglichkeit, die Leistung ihrer Geschäftsreiseprogramme zu erhöhen und sie messbar rentabler zu machen.

Das neue Tool von HRG Consulting liefert Benchmarking-Ergebnisse, mit denen die Kunden „fundierte Entscheidungen treffen und mehr Nutzen aus ihren Reiseprogrammen generieren können“, heißt es in einer Aussendung.

„Es gibt eine breite Diskussion zum Thema Benchmarking in unserer Branche“, begründet Daniel Raine, Global Director of Consulting bei HRG, den Launch von OptiView: „Jeder Travel Manager will wissen, wie gut sein Reiseprogramm im Vergleich zu dem seines Kollegen ist. Aber was genau zeigen am Markt verfügbare Benchmarking-Daten auf, und wie helfen sie dem Kunden? In Wirklichkeit handelt es sich zumeist nur um eine weitere Reihe von statistischen Zahlen.“

HRG OptiView hingegen erlaubt einen anderen Zugang zu Benchmarking. An die Stelle von taktischem Kosten-Benchmarking rückt ein strategischer Ansatz: Das jeweilige Programm steht sowohl im Branchenvergleich als auch mittels einer Vergleichsgruppe der Kunden auf dem Prüfstand der HRG-Experten, um etwaige Lücken auszumachen. Im Anschluss hilft HRG, mit einem klar definierten Business Plan die Leistung des Programms deutlich zu verbessern. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Geschäftsreisen in Corona-Zeiten: Neue Initiative von BCD Travel
business-travel


BCD Travel: „Back to Travel Guide“ als Hilfe für Travel Manager
business-travel


Geschäftsreisen: Travel Manager zeigen sich großteils zuversichtlich
business-travel