Skip to Content
Menü

Kanada: Einreise nur noch nach Online-Registrierung

Kanada führt ab 15. März 2016 die schon lange geplante elektronische Einreiseerlaubnis ein. Sie gilt für die Staatsbürger jener Länder, die derzeit ohne Visum einreisen und sich dann für bis zu sechs Monate in Kanada aufhalten dürfen – also auch für Österreicher, Deutsche und Schweizer.

Als Vorbild für die neue Regelung diente offenkundig die ESTA-Registrierung in den USA: Auch für Kanada muss die die sogenannte „Electronic Travel Authorization“ künftig vor der Einreise online über ein spezielles Portal der kanadischen Regierung unter www.cic.gc.ca/english/visit/eta.asp beantragt werden.

Allerdings sind nur Besucher betroffen, die per Flug nach Kanada kommen. Bei Einreisen auf dem Landweg oder über einen Hafen ist auch weiterhin keine Registrierung notwendig. Zudem kostet die „Electronic Travel Authorization“ nur 7 Kanadische Dollar (ca. 5 Euro und ist damit lediglich halb so teuer wie die Prozedur für die USA. Bezahlt wird per Kreditkarte.

„Die kanadische Plattform ist zwar nur in Englisch und Französisch verfügbar, allerdings gibt es auch eine Informationsbroschüre auf Deutsch zur Hilfestellung“, berichtet ÖAMTC-Touristik-Expertin Dagmar Riedl. Verlangt wird unter anderem die Angabe von Name, Geburtsdatum und -ort, der Passdaten, der Adresse, einer E-Mail-Adresse und der finanziellen Mittel, die für die Reise nach Kanada zur Verfügung stehen.

Registrierung gilt fünf Jahre lang

Die Registrierung gilt fünf Jahre lang – auch für die mehrmalige Ein- und Ausreise. Zwar erhalten die Antragsteller in der Regel innerhalb weniger Minuten eine elektronische Mitteilung, ob die Einreisegenehmigung erteilt oder nicht erteilt wurde. Die endgültige Berechtigung zur Einreise wird allerdings erst vom Grenzbeamten vor Ort erteilt. „Mit Fragen des Grenzbeamten nach dem Reisezweck, der Aufenthaltsdauer und dem Aufenthaltsort muss daher jeder Reisende rechnen“, so Riedl.

Auch vor dem 15. März 2016 ist bereits eine Registrierung auf freiwilliger Basis möglich. Dies soll laut den kanadischen Behörden die Abfertigung bei der Einreise erleichtern und beschleunigen. Die neue Regelung wird jährlich rund drei Millionen Reisende betreffen – unter anderem Staatsbürger aus fast allen EU-Staaten (außer Bulgarien und Rumänien) sowie aus Norwegen und der Schweiz. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Großbritannien verschärft erneut die Einreisebestimmungen
business-travel


Großbritannien: Wichtige Änderungen bei der Einreise
business-travel


Neue Regeln: Einreise in England ist ohne Schnelltest möglich
business-travel