Skip to Content
Menü

Spanien bei MICE weltweit am 5. Platz

Mit eindrucksvollen Zahlen warteten Spaniens Tourismusvertreter bei der abta BTL auf. Mit 520.000 Veranstaltungen und 40 großen Kongresszentren im ganzen Land liegt Spanien im ICCA-Ranking auf dem fünften Platz.

Barcelona unter den Städte sogar an dritter Stelle und Madrid an siebenter. Zu den Kongresszentren kommen noch Schlösser, ehemalige Fabriken, Bodegas und Paradores dazu, sodass das Land über ein überaus konkurrenzfähiges Setting für MICE-Veranstaltungen verfügt, betonte Tourismuschefin Teresa Ortiz Marín.

Die Tatsache, dass das Land im UNESCO-Natur- und Kulturerbe den dritten Platz einnimmt, wirft ein Licht auf die unzähligen Möglichkeiten, die den Tagungsgästen offen stehen.

„Unsere Rahmenprogramme sind der Schlüssel zum Erfolg“, so die Tourismusdirektorin.

Nicht extra erwähnen muss man die traditionelle Gastronomie, jedoch sind 174 Restaurants in allen Landesteilen mit Michelin-Sternen ausgezeichnet, darunter auch in der Stadt Léon, die 2018 den Titel „Spaniens Gastronomiehauptstadt“ tragen wird.

Im laufenden Jahr werden insgesamt 4.871 Direktflüge aus Österreich nach Spanien angeboten. Das Angebot wird im März 2018 durch Direktflüge nach Bilbao ergänzt.

Madrid lädt ein

Madrid, die mit 3,16 Mio. Einwohnern drittgrößte Metropole Europas, sieht sich als „Spiegelbild Spaniens“. Sie gilt, nach London, als zweitbeste Stadt fürs Shopping und zweitgrünste nach Tokio. Bei den Übernachtungszahlen liegt sie weltweit an fünfter Stelle.

Wie der Direktor von Madrid Convention, David Pérez Noack abschließend sagte, sei man sehr an österreichischen MICE-Veranstaltungen interessiert. Den Planern stehen vier große Konferenzzentren und 679 für MICE geeignete Meeting Places zur Auswahl. EZ





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Robert Knotz

abta Jahrestagung: der Mensch im Mittelpunkt
business-travel


Foto: Robert Knotz

Der Airline-Markt ist in Bewegung
business-travel


Foto: Robert Knotz

Neues ÖBB Business Konto
business-travel