Skip to Content
Menü

abta BTL: Neue Perspektiven in der Mobilität

„Neue Perspektiven“ – wie Reisekosten sinken, wann das autonome Fahren kommt und welche Gefahren hinter den Billig-Tarifen lauern - das war der rote Faden, der sich diesmal durch die Referate der jüngsten abta-Business Travel Lounge Anfang Oktober in der nagelneuen ÖAMTC-Zentrale in Wien Erdberg zog.

Der Verband, stets an neuen und spektakulären Locations für seine Aktivitäten bemüht, hatte die wieder zahlreich erschienen Teilnehmer in das alle technischen Stückerln spielende Mobilitätszentrum des Autofahrerclubs geladen. abta-Präsident Hanno Kirsch und ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold begrüßten die Gäste.

Einführende Worte zur außergewöhnlichen Architektur des neuen Gebäudes sprach Gerhard Säckl, Direktor des ÖAMTC-Reisebüros.

Michael Pagger, Key Account Manager bei AVIS, zeigte auf, dass es bei dem mitunter als „Branchendinosaurier“ bezeichneten Autovermieter eine Reihe neuer und richtungsweisender Initiativen gibt. Thomas Osswald, Director Commercial & Customer Service des Softwareanbieters i:FAO Group GmbH, stellte die Frage, was wohl die nächsten 20 Jahre bringen, und Peter Ziegelwanger, Pilot und Generalsekretär der Austrian Cockpit Association (ACA), erzählte dem Fachpublikum Spannendes und Nachdenkliches rund ums Fliegen. EZ





Weitere Artikel zu diesem Thema

abta Akademie 2020: Anmeldungen sind ab sofort möglich!
business-travel


abta: Zweite Business Travel Lounge am Salzburg Airport
business-travel


abta-Analyse: Preise für Flugtickets sinken nur minimal
business-travel