Skip to Content
Menü

Studie: Frauen setzen auf Carsharing, Männer auf Mietwagen

Carsharing oder Mietwagen? Dass es nicht immer das Taxi auf der Dienstreise sein muss, da ist man sich einig. Bei den Alternativen gehen die Vorlieben der Frauen und Männer allerdings auseinander.

Das zeigt die Studie „Chefsache Business Travel 2017“ des DRV. Das Taxi ist demnach immer noch das bevorzugte Verkehrsmittel am Zielort einer Reise. Doch andere Möglichkeiten holen auf: 32% der männlichen und 50% der weiblichen Führungskräfte nutzen auch günstige Carsharing-Angebote. Carsharing wird umso öfter genutzt, je häufiger eine Person verreist. Wer nur alle zwei Monate geschäftlich unterwegs ist, entscheidet sich selten dafür (20%). Wer einmal oder zweimal pro Woche den Heimatort verlässt, tut dies hingegen deutlich häufiger (65%).

Bei der wesentlich höheren Anzahl an Reisen schlägt der Preisvorteil der Carsharing-Dienste deutlich zu Buche, ohne dass dabei viel Komfort verloren geht. Dabei nutzen Frauen das Carsharing-Angebot deutlich häufiger als Männer. Die verlassen sich hingegen lieber auf den Mietwagen: 83% nutzen diese Möglichkeit zumindest manchmal – bei den Frauen sind es 73%. Auch sonst sind die Frauen flexibler in der Wahl des Transportmittels: 27% der weiblichen, aber nur 17% der männlichen Führungskräfte nutzen Leihfahrräder, um Geschäftstermine zu erreichen.

Öffentlicher Nahverkehr

55% der Befragten nutzen den öffentlichen Nahverkehr für Geschäftsreisen zumindest gelegentlich. Regelmäßig tun dies allerdings nur 15%. Im Gegensatz zur Carsharing-Nutzung spielt es dabei keine Rolle, wie oft jemand verreist: Wer nur alle zwei Monate fährt, entscheidet sich ebenso oft für öffentliche Verkehrsmittel wie diejenigen, die mehrmals pro Woche unterwegs sind. Entscheidend ist, wie gut ein Ziel zu erreichen und wie praktisch die Verbindung ist. Dabei kann der deutliche Preisvorteil den Komfortverlust bislang nicht aufwiegen.





Weitere Artikel zu diesem Thema

Viel Unsicherheit vor der Wiederaufnahme der Geschäftsreisen
business-travel


„Bleisure Work“: Nachfrage für Homeoffice in der Wärme steigt
business-travel


Geschäftsreisen in Deutschland: 2019 war das letzte Rekordjahr
business-travel