Skip to Content
Menü

Lufthansa im November weniger, AUA mehr Passagiere

Bei Austrian Airlines verlief der Monat November 2012 relativ besser als bei ihrer deutschen Mutter Lufthansa.

Während im gesamten Lufthansa-Konzern die Zahl der Passagiere im November um 1,3% auf 7,69 Mio. zurückging, gab es bei der AUA im Jahresabstand einen Zuwachs um 2,3% auf 863.000. Bei der Swiss lag das Passagierplus bis November bei 3,3%, im November gab es auch hier einen minimalen Rückgang (0,2%).

Alle Airlines im Lufthansa-Konzern haben ihre Kapazitäten zurückgenommen, was konzernweit zu einer um 1,4% steigenden Sitzauslastung führte. Bei der AUA war diese gleich um 5,3% stärker, das Angebot im November wurde allerdings gleich um 8,2% zurückgenommen. Zwischen Jänner und November 2012 hat die AUA ihre Passagierzahl um 1,7% auf 10,65 Mio. gesteigert. Die Auslastung lag im Schnitt bei 77,6%.

Beim gesamten Lufthansa-Konzern lag der Passagierzuwachs von Jänner bis November bei 3%, wobei 95,95 Mio. Fluggäste befördert wurden. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Foto: Lufthansa

Lufthansa Group: 336 Millionen Euro Verlust im ersten Quartal
flug


Foto: Austrian Airlines

Austrian Airlines: Deutliches Passagierplus im ersten Quartal
flug


Foto: Lufthansa

Deutschland: Gewerkschaft droht Lufthansa mit Streik
flug