Skip to Content
Menü

KLM öffnet wieder das USA-Netz für europäische Reisende

KLM Royal Dutch Airlines hat sein US-amerikanisches Streckennetz wieder für europäische Reisende geöffnet - vorausgesetzt, sie sind geimpft und verfügen über einen negativen PCR-Test. Vorerst können die Passagiere unter 64 wöchentlichen KLM-Flügen zu elf Zielen wählen.

|  Boeing 777 (c) KLM

Diese Zahlen bedeuten, dass KLM den Service zu allen Zielen wieder aufgenommen hat, die im Winter vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie direkt bedient wurden: Los Angeles, San Francisco, Chicago, Boston, Atlanta, Miami, Las Vegas, New York, Washington, Minneapolis und Houston.

Darüber hinaus bietet KLM den Passagieren über den Partner Delta Air Lines ein noch breiteres Netz von US-Destinationen. Ebenso erfreulich: KLM bietet seinen Kunden auch weiterhin maximale Flexibilität bei der Buchung, Änderung oder Stornierung einer Reise. (red)

US-Netzwerk von KLM im Winter:

- Los Angeles: täglich
- San Francisco: 5x pro Woche, ab 6. Dezember täglich
- Chicago: 5x pro Woche
- Boston: 3x pro Woche
- Atlanta: täglich am Vormittag, 5x pro Woche am Nachmittag
- New York: täglich zu Mittag, 4x pro Woche am Abend
- Washington: 5x pro Woche
- Minneapolis: 3x pro Woche
- Houston: täglich
- Las Vegas: 3x pro Woche ab 7. Dezember
- Miami: 3x pro Woche ab 7. Dezember





Weitere Artikel zu diesem Thema

122 Verbindungen pro Woche: Air France fliegt wieder in die USA
flug


Flughafen München: USA-Flüge wieder auf Vorkrisen-Niveau
flug


People's stockt das Angebot zwischen Altenrhein und Wien auf
flug