Skip to Content
Menü

Flughafen Wien sieht eine schwarze Null für 2021 in Reichweite

Die Flughafen Wien AG hat sich im dritten Quartal leicht von der Coronakrise erholt. Dank eines zuletzt deutlich gestiegenen Passagieraufkommens und des harten Sparkurses sieht das Unternehmen für 2021 eine „schwarze Null im Jahresergebnis in Reichweite“.

|  Foto: Flughafen Wien

Konkret erwartet der Flughafen-Vorstand für 2021 einen Gewinn von 4 Millionen Euro, wie er am Mittwoch mitgeteilt hat. Bis September schrieb der Airport lediglich ein Minus von 0,1 Millionen Euro - nach 41,3 Millionen Euro Nettoverlust in den ersten drei Quartalen 2020.

Aufwärtstrend in der Verkehrsentwicklung

Im Oktober wurden viermal so viele Passagiere wie im Oktober 2020 verzeichnet. In Wien waren es 1,57 Millionen, in der gesamten Gruppe 2,02 Millionen - freilich jeweils 44% weniger als 2019. Von Jänner bis Oktober 2021 lag die Zahl der Passagiere in Wien mit 8,37 Millionen um 13% über dem Vorjahr, aber 68,8% unter dem Vergleichswert des Vor-Corona-Jahres 2019.

Der Umsatz bewegte sich in den ersten neun Monaten dieses Jahres mit 274,5 Millionen Euro fast auf Vorjahreshöhe (277 Millionen Euro). Das Frachtaufkommen stieg von Jänner bis September auf 188.177 Tonnen - um 19,2 Prozent mehr als 2020 und nur 9,5% weniger als 2019.

Vorstand zeigt sich vorsichtig optimistisch

Im aktuellen Winterflugplan 2021 ist das Destinationsangebot mit 150 Reisezielen fast wieder auf Vorkrisenniveau. Für das Gesamtjahr 2021 geht man von mehr als 10 Millionen Passagieren in Wien und 12 bis 13 Millionen Passagieren in der Gruppe aus.

„Auch wenn die vierte Covid-19-Welle die Infektionszahlen gerade wieder ansteigen lässt, erwarten wir aus heutiger Sicht jedenfalls mit dem Sommerflugplan 2022 einen deutlichen Aufschwung bei den Passagierzahlen", gibt sich der Vorstand zuversichtlich. (apa/red) 





Weitere Artikel zu diesem Thema

EVA Air feierte ihr 30-jähriges Jubiläum am Flughafen Wien
flug


Deutlich mehr Flüge: Austrian Airlines geht 2022 in die Offensive
flug


Austrian Airlines startet Gesichtserkennung am Flughafen Wien
flug