Skip to Content
Menü

Best Western: Wachsende Nachfrage für Langzeitaufenthalte

In vielen Häusern der BWH Hotel Group Central Europe stehen mittlerweile eigene Apartments mit zusätzlichen Services für Langzeitaufenthalte zur Verfügung. Damit wollen sie sowohl Geschäftskunden als auch Privatreisenden eine sichere und komfortable Alternative zum Wohnen auf Zeit bieten.

|  Serviced Apartment im Best Western Premier Hotel International in Brünn (c) Best Western

|  Serviced Apartment im V8 Hotel Motorworld in der Region Stuttgart (c) Best Western

Insgesamt sind es bereits mehr als 80 Hotels der Gruppe, die unter dem Titel „Longstay @ Best Western“ voll möblierte Serviced Apartments mit komplett ausgestatteter Kitchenette oder Kochgelegenheit für längere Aufenthalte bereit halten – für Einzelpersonen oder Gruppen und oftmals schon ab sieben Übernachtungen.

Auf Wunsch stehen weitere Services und die Leistungen des Hotels zur Verfügung. So können etwa Wäschewechsel, Reinigungsdienste oder Frühstück jederzeit und optional hinzugebucht werden. Die Hotels mit Serviced Apartments sind auf der Website von Best Western gelistet. Über ein Anfrageformular können sie gezielt kontaktiert und anschließend gebucht werden.

Mit Corona hat sich das Reiseverhalten geändert

„Der Markt ist in Bewegung und mit Corona hat sich auch das Reiseverhalten geändert – unabhängig davon, ob jemand beruflich unterwegs ist oder als Privatperson. Es gibt in unserer Gruppe eine große Nachfrage nach längeren Aufenthalten. Teilweise werden auch Geschäftsreisen mit Urlaubsaufenthalten kombiniert“, erklärt Marina Christensen, Head of Sales der BWH Hotel Group Central Europe.

Zudem würden sich viele Reisende in einer fremden Stadt so zu Hause fühlen wollen wie die Einwohner, sich selbst versorgen oder aber zusätzliche Services ihrer Unterkunft nutzen, so Christensen: „Dem können wir und unsere Hotels mit dem neuen Longstay-Angebot Rechnung tragen“.

Neue Zielgruppen und umfassende Beratung

Auf diesem Wege will Best Western auch neue Zielgruppen erschließen, die nicht nur längere Aufenthalte benötigen, sondern vielleicht sogar eine Alternative zum Wohnen in schwierigen Mietmärkten suchen.

„Diese Anfragen sind sehr beratungsintensiv, denn viele individuelle Fragen zum Wohnen auf Zeit und den zugehörigen Services und Möglichkeiten wollen geklärt werden. Daher steht unser zentraler MICE-Desk gemeinsam mit den einzelnen Hotelteams jederzeit unterstützend zur Seite“, betont Marina Christensen. (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

Hotel in Graz ist das 20. Mitglied von Best Western in Österreich
hotel


Foto: GBI AG

SMARTments: 166 Apartments für Geschäftsreisende in Wien
hotel


Marktreport: Serviced Apartments beweisen ihre Krisenresistenz
hotel