Skip to Content
Menü

Austrian Convention Bureau begrüßt drei neue Mitglieder

Das Austrian Convention Bureau (ACB) freut sich über drei neue Mitglieder: Mit dem Beitritt der AIM Austria GmbH, der Goin‘ Places GmbH und der INSPIRIA Event Service GmbH will der Dachverband der österreichischen Kongress- und Tagungsindustrie gestärkt in das Jahr 2021 starten.

|  Foto: AIM Group International

Die italienische AIM Group International zählt zu den weltweit renommiertesten Professional Congress Organizern (PCO) und bietet seit 1979 auch in Wien innovative und maßgeschneiderte Konzepte an. Veranstaltungen wie der "Safe Abortion Dialogue 2019", die "Pipol World" und die "EMN Annual Conference" konnten bereits erfolgreich umgesetzt werden.

AIM kam dabei zugute, dass man schon immer auf neueste Technologien gesetzt hatte, und konnte daher selbst entwickelte Plattformen ausbauen und bestehende Partnerschaften mit externen Technologanbietern adaptieren. „So können wir die Durchführung von virtuellen Meetings in 3D, hybriden und digitalen Events auch in Zukunft gewährleisten“, erklärt Lisa Stern, Geschäftsführerin der AIM Austria GmbH.

Location-Plattform und Sales-Software

Die Goin‘ Places GmbH verstärkt den Dachverband in der Kategorie "Kongressdienstleister". Das Unternehmen wurde 2016 von Katharina Zehender gegründet und bietet neben der Location-Vermittlungsplattform eine 3D-Sales- und Planungssoftware, die zur Visualisierung von Veranstaltungsstätten und zur Virtualisierung von Veranstaltungen und Räumen genutzt werden kann.

Erfolgreiche Referenzprojekte konnten unter anderem mit den Kasematten Wiener Neustadt und der Aula der Wissenschaften realisiert werden. Bereits im November 2020 kooperierten Zehender und das ACB im Rahmen der Fortbildungsreihe "ACB know.how" zum Thema "Hybrid Meetings". Aufgrund der hohen Resonanz aus der Branche ist eine zweite Auflage des Webinars am 24. März 2021 geplant.

Projektplanung und noch viel mehr

Auch Stefan Heissel, Geschäftsführer der INSPIRIA Event Service GmbH, brachte sein Expertenwissen bereits bei mehreren ACB-Fortbildungsveranstaltungen ein und vervollständigt nun mit seiner innovativen Agentur die Reihe der aktuellen Neuzugänge im Verband.

Seit knapp 20 Jahren entwickelt und verwirklicht INSPIRIA von den österreichischen Standorten Wien und Linz aus Veranstaltungen rund um den Globus. Zum Kundenkreis zählen kleine Unternehmen wie große Konzerne, die sowohl ganzheitliche Projektplanungen als auch Teilleistungen wie Rahmenprogramme für Kongresse, Location-Scouting, Personaldienstleistungen und vieles mehr abdecken möchten.

Weiterbildung und Netzwerk

Die Beweggründe, gerade jetzt dem ACB beizutreten, erklärt Lisa Stern stellvertretend für alle drei Neuzugänge: „Wir möchten die Zusammenarbeit mit lokalen branchenspezifischen Verbänden intensivieren, um so in einen aktiveren Austausch mit Gleichgesinnten zu treten. Das Schulungs- und Weiterbildungsangebot des ACB und die vielen Netzwerkaktivitäten sind weitere Faktoren.“

ACB-Präsident Gerhard Stübe zeigt sich erfreut über die Verstärkung der ACB-Familie „Dies ist ein positives Signal, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind. Gerade jetzt ist es wichtig, die vorhandenen Netzwerke bestmöglich zu nutzen und weiter auszubauen.“ (red)





Weitere Artikel zu diesem Thema

ACB Think Tank sammelte Know-how für sichere Veranstaltungen
mice


ACB vergibt den Best Meeting Thesis Austria Award 2020
mice


Gelungene Premiere für die erste virtuelle Convention4u
mice